News

JBBL Review: Metropol bezwingt ALBA – fast!

Durchweg spannende Begegnungen hatte der 1. Spieltag der 2. Playoff-Runde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) zu bieten. TOP4-Favorit ALBA BERLIN bleibt in dieser Saison weiter ungeschlagen, musste sich im Heimspiel gegen die Metropol Baskets Ruhr jedoch mächtig strecken, einen knappen 97:93-Erfolg einzufahren. Mathieu Grujicic und Finnegan Lehniger erzielten zusammen 52 Punkte für die Albatrosse, Fynn Lastring war für Metropol mit 36 Punkten Topscorer.

JBBL Review: Jena, Urspring und Ludwigsburg in der zweiten Playoff-Runde

Medipolis SC Jena steht in der zweiten Runde der Playoffs: Im entscheidenden dritten Spiel gegen die Baskets Juniors Oldenburg siegten die Jenaer deutlich mit 78:60, Johann Grau erzielte 20 Punkte für die Gastgeber. Spiel eins hatte Jena mit 77:67 gewonnen, Oldenburg im zweiten Spiel vor eigenem Publikum mit dem klaren 80:59 ausgeglichen.

JBBL Preview: Do or die für Runde zwei

Do or die für Medipolis SC Jena und den Baskets Juniors Oldenburg: Ihre Serie in der 1. JBBL-Playoff-Runde im Norden geht in ein entscheidendes drittes Spiel! Jena gewann Spiel eins mit 77:67, Oldenburg glich durch das 80:59 im zweiten Vergleich aus. Spiel drei findet nun wieder in Jena statt. 

JBBL Review: Köln schmeißt Bayern raus!

Die ersten Teams für die 2. Playoff-Runde stehen fest! ALBA BERLIN, die YOUNG RASTA DRAGONS, die Metropol YoungStars, die ROSTOCK SEAWOLVES, die Uni Basket Paderborn, die ROCKETS aua Gotha und die Hamburg Towers setzten sich in der Nord-Staffel auch im zweiten Spiel ihrer jeweiligen Playoff-Serie durch und machten den Einzug in die 2. Runde vorzeitig klar. Einzig die Serie zwischen Medipolis SC Jena und den Baskets Juniors Oldenburg geht in die Verlängerung: Nach dem 77:67-Sieg Jenas in Spiel eins schlugen die Oldenburger zurück und glichen die Serie mit einem überzeugenden 80:59-Sieg aus. Spiel 3 findet nun wieder in Jena statt. Topscorer des Spieltags wurde einmal mehr Mathieu Grujicic von ALBA BERLIN, der 44 Punkte zum 96:76-Sieg der Berliner in Münster beisteuerte.

JBBL Preview: Start der Playoffs und Playdowns!

In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) wird es schon am kommenden Wochenende ernst: Am 5. März beginnen die Playoffs und Playdowns! Drei Runden im Best-of-three-Modus sind in den Playoffs zu überstehen, dann hat man das begehrte Ticket zum TOP4 in der Hand. Neben den 24 Teams aus der Hauptrunde sind auch die beiden Erstplatzierten aus den vier Relegationsrunden für die Postseason qualifiziert. Der letztjährige JBBL-Meister ratiopharm ulm schloss seine Hauptrunde als Sieger ab und trifft in der ersten Playoff-Runde auf den Zweiten der Relegationsgruppe 3, Team Frankfurt. Vizemeister ROSTOCK SEAWOLVES (Dritter Hauptrunde 1) bekommt es in der ersten Runde mit dem TuS Lichterfelde (Sechster Hauptrunde 2) zu tun.

JBBL Review: Gruppensieger Paderborn, ALBA, SKYLINERS, Ulm

Die Uni Baskets Paderborn geht als Hauptrundenerster der Gruppe 1 in die Playoffs: Die Westfalen sicherten sich die Pole Position dank eines 87:72-Erfolgs beim direkten Konkurrenten Hamburg Towers. In Gruppe 2 läuft hinter Sieger ALBA BERLIN der DBV Charlottenburg ins Ziel ein: Er gewann gegen Tabellennachbar Rockets aus Gotha mit 81:75. In der Hauptgruppe 3 setzte sich Eintracht Frankfurt/ FRAPORT SKYLINERS mit 92:58 bei den TenneT young heroes durch und beendete die Hauptrunde auf Rang eins vor den punktgleichen RheinStars Köln, die zum Abschluss mit 78:55 gegen das Team Bonn/Rhöndorf siegten, Und in Gruppe 4 gewann die ratiopharm akademie Ulm, daran änderte auch die 108:115-Niederlage bei den TORNADOS FRANKEN nichts mehr.

JBBL Review: RheinStars gewinnen rheinisches Derby

Kleine Überraschung in der JBBL-Hauptrunde 1: Spitzenreiter ROSTOCK SEAWOLVES verlor sein Heimspiel gegen den Tabellendritten Hamburg Towers mit 66:74 und kassierte die zweite Hauptrunden-Niederlage. Nach Pluspunkten ist jetzt der Zweite Uni Baskets Paderborn gleichauf mit den Rostockern, denn die Westfalen entschieden ihr Heimspiel gegen die BBA Hagen souverän mit 87:62 für sich. Gleich drei Paderborner punkteten deutlich zweistellig: Clemens Bialas (27), Fabian Kayser (24) und Osaigbovo Idehen Aguebor (21). Rostock und Paderborn haben je zwölf Punkte auf der Habenseite, Hamburg hat zehn; Rostock und Hamburg haben erst acht Saisonspiele absolviert.

JBBL Review: Nur Leverkusen patzt

Drei Spieltage vor Ende der JBBL-Hauptrunde zeichnen sich die jeweiligen Gruppensieger ab, die von der „Pole Position“ ins Playoff-Rennen gehen werden. In Gruppe 1 behaupteten die ROSTOCK SEAWOLVES die Tabellenführung mit einem klaren 75:56-Auswärtssieg bei der BBA Hagen. Die Rostocker haben zwei Punkte Vorsprung vor Paderborn (86:77-Sieg bei Metropol) und vier Punkte vor Hamburg (77:66 gegen Oldenburg), haben allerdings im Gegensatz zu den Verfolgern erst einmal verloren. Die Topscorer-Krone des Tages holten Dusan Ilic (BBA Hagen, 31 Punkte) und Lukas Ophelders (Metropol YoungStars, 30 Punkte).

JBBL Review: Urspring klettert in der Tabelle nach oben

In der JBBL-Hauptrunde geht der Blick heute in die untere Tabellenregion. In Gruppe 1 konnte Liga-Neuling BBA Hagen seine Bilanz nicht verbessern, verlor stattdessen bei den Hamburg Towers deutlich mit 98:80, und das trotz 41 Punkten von Dusan Ilic. Hagen bleibt Tabellenletzter mit einem Sieg aus fünf Spielen, Hamburg ist Tabellenführer (4/1). Weiter auf das erste Erfolgserlebnis wartet der TuS Lichterfelde: Denkbar knapp mit 82:84 ging das Spiel gegen die Rockets aus Erfurt verloren. Somit warten die Berliner weiter auf den ersten Sieg in der Hinrunde.

JBBL Review: BBA Hagen schlägt Tabellenführer

Ein vorweihnachtliches Weihnachtsgeschenk bescherte sich die BBA Hagen (Foto, weiße Trikots): Der Tabellenletzte der JBBL-Hauptrundengruppe 1 besiegte überraschend deutlich den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter Uni Baskets Paderborn mit 78:62. Die Paderborner bekamen Hagens Topscorer Dusan Ilic überhaupt nicht in den Griff:, Ilic stand die kompletten 40 Minuten auf dem Feld und kam auf 38 Punkte […]

JBBL Review: Uni Baskets weiter obenauf

Die Uni Baskets Paderborn (Foto, rote Trikots) bleiben in der Hauptrundengruppe 1 weiterhin ungeschlagen: Der ungefährdete 96:71-Sieg gegen die Metropol YoungStars bedeuteten den dritten Sieg im dritten Spiel für die Westfalen. Fabian Kayser erzielte für die Uni Baskets 33 Punkte in nur knapp 17 Minuten Spielzeit und stach damit Metropole Topscorer Maximilian Weimann (29) aus. […]

JBBL Review: Bayern mit Statement

In der JBBL-Hauptrunde 1 setzten sich die Uni Baskets Paderborn mit 69:65 bei den ROSTOCK SEAWOLVES durch und bleiben in ihrer Gruppe weiter ungeschlagen. Die Rostocker teilen sich mit den Hamburg Towers die Tabellenspitze: Die Hanseaten gewannen ihr Heimspiel gegen die Metropol YoungStars mit 95:77. Den ersten Hauptrundenauftritt in der Gruppe Ost nutzte ALBA BERLIN […]

JBBL Review: Paderborn und Frankfurt weiter ungeschlagen

Die Uni Baskets Paderborn scheinen sich in dieser JBBL-Saison einiges vorgenommen zu haben: Nach sechs Siegen in der Vorrunde gewannen die Westfalen auch zum Auftakt in die Hauptrunde. Gegen die Baskets Juniors Oldenburg gelang – auch dank 31 Punkten von Tom Brüggemann – ein 88:81-Sieg. Ebenfalls ungeschlagen bleibt der alte und neue TOP4-Ausrichter Eintracht Frankfurt/FRAPORT […]

JBBL Review: Dusan Ilic mit 51 Punkten, Edin Rezepovic mit 44

Die Junior Twisters Rendsburg haben den ersten Sieg der Saison eingefahren: In der Vorrundengruppe 1 bezwangen sie den bis dato ebenfalls noch sieglosen Bramfelder SV klar mit 77:61. Bramfeld und der SC Rist Wedel, der bei den Hamburg Towers mit dem 63:112 die vierte Niederlage im vierten Spiel kassierte, zieren weiter das Tabellenende, Rendsburg hat […]

JBBL Review: TOP4 fast komplett

Das JBBL TOP4 ist fast komplett: Die Metropol YoungStars, ratiopharm ulm und TOP4-Gastgeber Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS haben sich für die Endrunde der Deutschen U16-Meisterschaft qualifiziert! Die Serie zwischen ALBA BERLIN und den ROSTOCK SEAWOLVES geht in ein entscheidendes drittes Spiel. Die Metropol YoungStars setzten sich in einer spannenden Begegnung bei den Baskets Juniors Oldenburg durch […]