Ulm: Niederlage gegen Urspring / Freitag gegen Frankfurt

 

Das Ulmer NBBL-Team hat am Mittwochabend das Derby in Urspring 65:75 verloren. Nach dem siegreichen Auftakt am vergangenen Wochenende gegen Tübingen war es die erste Niederlage für die Jungs von Head Coach Danny Jansson. Die ratiopharm-Korbjäger gingen zwar bereits nach acht Sekunden durch einen Nahdistanzwurf von Gordian Rau in Front. Es sollte aber die einzige Führung im ganzen Spiel bleiben. Denn schon drei Minuten später stand es 9:2 für die Gastgeber. Während die Urspringer hellwach und aggressiv aufs Feld gekommen waren, fehlte es den Gästen an Intensität und Konzentration. Vergebene Würfe und Nachlässigkeiten beim Rebounding waren Ulmer Schwächen, die von den Hausherren oftmals per Fastbreak ausgenutzt wurden.

Der zweite Abschnitt brach bei den Ulmern keine wesentliche Besserung, während Urspring solide verteidigte. Bis zur Halbzeit erzielten die Schützlinge von Danny Jansson gerade mal 27 Punkte (27:41). „Die ersten fünf Minuten des Spiels haben den Ton für den weiteren Verlauf angegeben“, analysierte später der Coach. „Uns hat einfach die Intensität gefehlt. Urspring hat das gesamte Spiel kontrolliert.“

Dennoch konnten die Ulmer das dritte Viertel für sich entscheiden (14:18). Die Defense wurde aufmerksamer, die Ausbeute beim Rebounding höher. Nicolas Möbus zog mehrfach erfolgreich zum Korb und markierte in diesem Abschnitt 8 seiner insgesamt 18 Punkte. Als es mit einem 10 Punkte-Rückstand in das Schlussviertel ging, keimte noch einmal Hoffnung auf. Tim Köpple lief nach einem Steal über das ganze Feld, traf den Korbleger trotz Foul und verwandelte auch noch den Bonusfreiwurf zum 48:55 aus Ulmer Sicht. Doch die Klosterschüler hatten auf jeden Aufholversuch eine Antwort parat – oft einen Dreier.

NBBL: Team Ehingen Urspring vs. ratiopharm ulm 75:65 (22:14/19:13/14:18/20:20)

Für ratiopharm ulm spielten: Nicolas Möbus (18 Punkte), Marius Stoll (12 Punkte, 5 Assists), Tim Köpple (10), Gordian Rau (8), Bjarne von Schwartzenberg (6, 7 Rebounds), Dennis Heck (5), Julian Lerch (4), Alexander El Banna (2), Epi Lawson, Edward Reisig.

 

Die Aufgabe am Freitag beim Heimspiel gegen Frankfurt (Tipoff: 15 Uhr) im Trainingszentrum von BBU ‘01 könnte noch schwieriger werden. Die bislang ungeschlagenen Hessen dürften zu den Topteams in Deutschland gehören. „Ich hoffe, Frankfurt kommt in Bestbesetzung. Ich liebe diese Herausforderungen“, meint Jansson, der fest daran glaubt, dass sein junges Team noch wachsen wird.

 

PM: ratiopharm ulm