24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Vechta / Quakenbrück: Auch im Derby platzt der Knoten nicht

Eine weitere deutliche Niederlage kassierte am Sonntag die U16 der YOUNG RASTA DRAGONS. Am 4. Spieltag der Hauptrunde in der Jugend Basketball Bundesliga unterlag das Team von Head Coach Hanno Stein im Derby gegen die Baskets Juniors Oldenburg mit 54:83 (25:45). Zwar trafen die Gastgeber dieses Mal ordentlich von jenseits der 6.75 Meter, leisteten sich jedoch 32 Ballverluste und hatten auch bei den Rebounds zumeist das Nachsehen.
Die YOUNG RASTA DRAGONS kamen im RASTA Gym erneut früh auf die Verliererstraße. Nach dem 5:7-Anschluss durch Piet Sternberg kassierte das Stein-Team einen 6:17 Lauf und lag nach zehn Minuten schon mit 13:26 hinten. Acht Ballverluste im 1. Viertel waren schlichtweg viel zu viele, auch die Unterlegenheit im Rebounding war schon früh eklatant (9:15).
Die U16 von easyCredit Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg wusste ihre Überlegenheit auch im 2. Viertel auszunutzen und baute den Vorsprung immer weiter aus. Beim 45:22 hatten die Huntestädter kurz vor der Halbzeit ihre bis dahin höchste Führung herausgespielt. 38 ihrer 45 Punkte hatten die Gäste in der Zone gemacht, die YOUNG RASTA DRAGONS hatten bereits elf Offensiv-Rebounds hergegeben.
Um den Ballvortrag des Kooperationsteams von RASTA Vechta und den Artland Dragons war es im 3. Viertel dann leider endgültig bestellt. Schier unglaubliche elf Ballverluste leisteten sich die YOUNG RASTA DRAGONS in diesem Abschnitt, eine eh schon schwierige Aufholjagd war so nicht im Ansatz denkbar. Die kassierten einen 0:15-Lauf zum 25:60 und lagern kurz vor Ende des 3. Viertels mit 37 Zählern hinten – 39:76.
Die Baskets Juniors Oldenburg hatten damit genug Stärke gezeigt und schalteten im Schlussabschnitt zwei, drei Gänge zurück. So ließen die YOUNG RASTA DRAGONS nur noch sieben Punkte zu, über mehr als eigene zwölf kamen sie aber auch nicht mehr hinaus. Somit war die vierte Niederlage im vierten Hauptrundenspiel perfekt, zum vierten Mal betrug die Differenz zum Gegner mindestens 27 Punkte.
Stimme zum Spiel
Hanno Stein: „Erneut hat es nicht an der Einstellung gelegen. Die hat in den allermeisten Phasen der Partie gestimmt. Aber trotzdem spielen wir noch zu ‚soft‘. Ständig meinen wir, gefoult worden zu sein. Dabei kommen wir einfach nicht mit der Physis, die in dieser Hauptrunde der Alltag ist, klar. Und während wir uns vorne mit Misserfolgen aufhalten, vernachlässigen wir unsere Defense und kassieren einfache Punkte. Wir müssen lernen, trotz harter Gegenwehr erfolgreich abzuschließen. Heute war der Unterschied bei den Abschlüssen im 2er-Bereich wirklich extrem und unsere Quote an der Freiwurflinie ist schrecklich gewesen. Es gibt aber auch positives: Schaut man sich die erweiterten Statistiken an, haben wir beim Rebounding gar keinen so schlechten Job gemacht. Und dass wir trotz vieler vergebener Würfe auf 17 Assists kommen, ist ebenfalls gut. Jetzt werden wir die kurze Pause nutzen, um diese vier Lernstunden zu verarbeiten. Auf jeden Fall müssen wir im Kopf schneller werden. Nach dem Spiel saßen alle geknickt in der Kabine, alle sind heute sehr unzufrieden. Und das ist gut so, denn es ist der Nährboden für den nächsten Schritt.“
U16 – Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) – Saison 2021/22 – Hauptrunde – 4. Spieltag
YOUNG RASTA DRAGONS – Baskets Juniors Oldenburg 54:83 (13:26 / 12:19 / 17:31 / 12:7)
Sonntag, 12. Dezember 2021 – 13 Uhr – RASTA Gym
YRD: Epke Kruthaup, Moritz Grüß (5 Punkte), Michel Schillmöller (5/4 Assists), Johannes Hellmann, Henning Rosemeyer, Felix Christiansen (6), Emil Thamm (4/9 Rebounds), Piet Sternberg (14/7 Rebounds/2 Blocks), Karl Heinz Kleine Holthaus, Dave Hölscher (3/3 Steals) und Alen Blakaj (14/3 Steals).
OL: Tim Rose-Borsum (8 Punkte), Thore Lucas (4), Bidjo Reiher (1), Lazar Klaric (10/7 Rebounds/3 Assists), Ruben Köster (19/5 Steals), Simon Kohlhoff (13/6 Steals), Vasilije Zecevic, Miran Evin (10/3 Assists), Malte Ostermann (2), Bennett Spree (10), Leander Nzume und Johann Hellwig (6).
Fakten
Würfe: YRD 29% (18/62) – OL 47% (36/77)
Zweier: YRD 25% (8/32) – OL 50% (32/64)
Dreier: YRD 33% (10/30) – OL 31% (4/13)
Freiwürfe: YRD 36% (8/222) – OL 58% (7/12)
Rebounds: YRD 41 – OL 53
Assists: YRD 17 – OL 13
Ballverluste: YRD 32 – OL 23
Steals: YRD 12 – OL 23
Nächstes Spiel: Am 9.1.2022 um 12.30 Uhr bei den Uni Baskets Paderborn (Reismann-Gymnasium)
PM: SC RASTA Vechta