24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Vechta / Quakenbrück: Derby-Niederlage & Sternberg-Aus

Die 50:81-Niederlage bei den Baskets Juniors in Oldenburg war am gestrigen Sonntag für die YOUNG RASTA DRAGONS eigentlich nebensächlich. Sekunden vor dem Ende des Derbys in der Jugend Basketball Bundesliga (U16) nämlich knickte Vechtas Talent Piet Sternberg um und zog sich eine Sprunggelenksverletzung zu. Ob der 15-Jährige zu den in drei Wochen beginnenden Playoffs wieder dabei sein kann, ist fraglich.
Dabei hatte der 9. Spieltag der Hauptrunde für das Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons so gut begonnen. Die YOUNG RASTA DRAGONS hatten sich auch reichlich vorgenommen für das Duell mit den Oldenburgern. Schließlich hatten sie das erste Duell in dieser Saison nicht nur deutlich verloren, sondern auch ihre wohl schlechteste Leistung in dieser Spielzeit gezeigt. Head Coach Hanno Stein freute der 11:4-Start seines Teams daher sehr: „Wir sind super in das Spiel gekommen. Moritz Grüß als erst 13-Jähriger und Michel Schillmöller haben das Spiel super gelenkt. In den Anfangsminuten haben wir den Oldenburgern wirklich den Schneid gekauft und sie kalt erwischt.“
Auf den Top-Start allerdings folgte ein 0:10-Lauf und in der 1. Halbzeit wuchs der Rückstand dann noch bis auf acht Punkte an – 25:33. Denn bei allem Einsatz und aller Leidenschaft konnten die YOUNG RASTA DRAGONS einen Nachteil dann doch nicht wettmachen: Größe. „Oldenburgs Team ist uns körperlich massiv überlegen und es stehen zumeist auch Spieler des Jahrgangs 2006 auf dem Feld“, so Stein. 24:13 Rebounds holten die Gastgeber in den ersten zwei Vierteln, machten 30 ihrer 35 Punkte in der Zone. Da sich die Gäste in der 1. Halbzeit nur zehn Ballverluste erlaubten und 36% ihrer Dreier trafen, war der Rückstand nach 20 Minuten aber nicht groß.
Dieses Level konnten die YOUNG RASTA DRAGONS nach dem Seitenwechsel aber nicht mehr aufrechthalten. Oldenburg verhinderte durch eine tief stehende Defense den Zug zum Korb der Gäste-Guards. Und weil jene auch nicht mehr gut von jenseits der 6.75 Meter trafen (1/9 in der 2. Halbzeit), gerieten sie immer weiter ins Hintertreffen. Zum Ende des 3. Viertels kassierte das Stein-Team den entscheidenden Lauf der Oldenburger zum 37:54. „Diese Oldenburger Defense hat uns nicht geschmeckt und unsere Guards geradezu lahmgelegt. Von außen fielen dann leider auch keine Würfe mehr und wir haben angefangen mit uns selbst zu hadern“, so Stein.
In der 2. Halbzeit machten sich Oldenburgs Größenvorteile mit schwindender Kraft bei den YOUNG RASTA DRAGONS immer deutlicher bemerkbar. Sie holten am Ende 58:23 Rebounds, machten 64 ihrer 81 Punkte „in the Paint“. „Beim Rebound wurden wir ‚overpowered‘, Oldenburgs Physis hatten wir dann nichts mehr entgegenzusetzen. Das Ergebnis fällt aus meiner Sicht aber zu hoch aus, die 31 Punkte Differenz spiegeln die Kräfteverhältnisse so nicht wider. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, wie sie ins Spiel gegangen sind!“, stellte Stein klar.
Das Ergebnis stand ab der letzten Spielminute so der so nicht mehr im Vordergrund. Kurz vor Ende der Partie knickte Piet Sternberg um, zog sich einen Bänderriss zu. „Das war ein ganz bitteres Ende, zum Glück ist es aber ‚nur‘ ein Bänderriss und nichts schlimmeres. Piet hatte heute alles reingeschmissen und fast ein Double-Double erreicht. Ein paar Wochen wird Piet sicherlich fehlen, vielleicht kann er in den Playoffs wieder eingreifen. Wir alle wünschen ihm eine gute Genesung!“, so Hanno Stein.
U16 – Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) – Saison 2021/22 – Hauptrunde, 9. Spiel
Baskets Juniors – YOUNG RASTA DRAGONS 81:50 (14:11 / 21:18 / 19:8 / 27:13)
Samstag, 12. Februar 2022 – 11.15 Uhr – Halle Haarenufer
OL: Klaric (13 Punkte/16 Rebounds), Kohlhoff (13), Ein (13/3 Assists), Zecevic (10), Köster (10), Ostermann (8), Reiher (6), Paulding (4/2 Blocks), Lucas (2/4 Steals), Schröder (2), Rose-Borsum und Nzume.
YRD: Epke Kruthaup, Moritz Grüß (17), Carlo Ewest (2), Aaron Rehberger, Michel Schillmöller (7/4 Assists/3 Steals), Felix Christiansen, Max Hagensieker (7), Emil Thamm (2/3 Steals), Piet Sternberg (9/8 Rebounds), Noah Ostermann (5), Karl-Heinz Kleine-Holthaus (1).
Nächstes Spiel: am Sonntag (20.2.) um 12 Uhr gegen die Uni Baskets Paderbon (RASTA Gym)
PM: SC RASTA Vechta