28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Vechta / Quakenbrück: Traumstart für YOUNG RASTA DRAGONS

Das U19-Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons ist mit einer Gala-Vorstellung in die Playoffs der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) gestartet. Im Achtelfinal-Hinspiel beim UBC Münster siegten die YOUNG RASTA DRAGONS mit 101:72 und verschafften sich eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Sonntag (13 Uhr, RASTA Dome).
Drei Wochen lag das letzte Spiel der YOUNG RASTA DRAGONS zurück, doch das Team von Head Coach Hendrik Gruhn hatte keinen Rost angesetzt. Mit einem „offensiven Feuerwerk“ starteten die Niedersachen in die diesjährigen Playoffs und schenkten dem Underdog allein in der 1. Halbzeit  (61:41) zehn Dreier ein. „Wir waren total im ‚flow‘, hatten diese Leichtigkeit, bei der man bei jedem Wurf das Gefühl hat, dass er auch sein Ziel findet. Das war wohl eine der besten Leistungen unserer Offense in dieser Saison“, freute sich Gruhn über den traumhaften Start seiner Schützlinge.
Fünf YOUNG RASTA DRAGONS hatten gegen den designierten Aufsteiger in die Hauptrundengruppe A schon zur großen Pause mindestens acht Punkte erzielt, die Dreierquote lag bei 40% und 29:14 geholte Rebounds zeugten ebenfalls von der Dominanz der Gäste. „Wir waren physisch und athletisch sicher auf einem anderen Level als Münster. Die Jungs waren alle heiß, hungrig, motiviert und haben das eigentlich über 40 Minuten aufs Feld gebracht – von der Kabinenansprache bis zum letzten Buzzer“, so Gruhn.
Dass die YOUNG RASTA DRAGONS in den ersten 20 Minuten 41 Punkte kassiert und Münsters Bestem, Paul Viefhues, gleich fünf Dreier erlaubt hatten, ärgerte Hendrik Gruhn zwar gewaltig. Und auch, dass sein Team im 3. Viertel nicht mit der nötigen Aggressivität zum Korb gegangen war, schmeckte dem 27-Jährigen gar nicht. Aber in den Schlussminuten baute der Favorit seinen Vorsprung dann doch wieder aus, besorgte mit einem 11:2-Lauf den 101:72-Endstand. Die YOUNG RASTA DRAGONS stehen jetzt praktisch mit eineinhalb Füßen im Viertelfinale. „Unsere Offense hat heute richtig gut ausgehen und es war einfach ein richtiger Start in die Playoffs“, brachte Gruhn das Geschehen auf den Punkt.
Die Bestnote im Kooperationsteam verdiente sich derweil Justin Onyejiaka mit 36 Punkten, sieben Assists und acht Rebounds sowie vier Steals. Auch Karl Bühner mit einem Double-Double (11 Punkte & 14 Rebounds) und Johann Grünloh mit acht Punkten, zwölf Rebounds und vier Steals wussten zu überzeugen. Zweitbester Scorer hinter Onyejiaka war derweil Jegor Cymbal mit 17 Punkten. Das Rückspiel findet am Sonntag um 13 Uhr im RASTA Dome an der Pariser Straße in Vechta statt.
Fakten
Würfe: YRD 42% (30/71) – UBC 42% (29/69)
Zweier: YRD 57% (17/30) – UBC 43% (20/47)
Dreier: YRD 32% (13/41) – UBC 41% (9/22)
Freiwürfe: YRD 72% (28/39) – UBC 39% (5/13)
Rebounds: YRD 57 – UBC 35
Assists: YRD 18 – UBC 18
Ballverluste: YRD 14 – UBC 17
Steals: YRD 6 – UBC 7
U19 – Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) – Saison 2021/22 – 1/8-Finale, Hinspiel
UBC Münster – YOUNG RASTA DRAGONS 72:101 (15:28 / 26:33 / 18:21 / 13:19)
Sonntag, 20. März 2022 – 15 Uhr – Pacal-Gymnasium
UBC: Ruben Krüger, Lorenz Neuhaus (14 Punkte/8 Rebounds/7 Assists/3 Steals), Gustavs Glaudans, Paul Viefhues (18), Joshua Sievers, Maus Niggemann, Juri Glavovic (6), Lucas Merßmann, Jarno Wallrafen, Phil Schmidt (11), Lukas Ehrich (15/7 Rebounds) und Jannik Möller (8).
YRD: Tim Reumann (5 Punkte), Jarne Jürgens, Justin Onyejiaka (36/7 Assists/4 Steals), Darren Aidenojie (9),  Noah Jänen (15), Bühner (11/14 Rebounds), Tim-Felix Bühren, Jegor Cymbal (17), Kilian Brockhoff und Johann Grünloh (8/12 Rebounds/4 Blocks).
Rückspiel: Am Sonntag (27.3.) um 13 Uhr im RASTA Dome (Pariser Straße 8, 49377 Vechta)
Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – Saison 2021/22 – Achtelfinale – Hinspiele
Nord
Hamburg Towers – Uni Baskets Paderborn 74:75
Tornados Franken – ALBA BERLIN 62:105
UBC Münster – YOUNG RASTA DRAGONS 72:101
Berlin Braves Baskets – BAYER GIANTS Leverkusen 57:64
Süd
ratiopharm ulm – Porsche BBA Ludwigburg 90:62
Team Urspring – KICKZ IBAM 91:94
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS – FC Bayern München 56:84
Brose Bamberg / Tröster Breitengüßbach – Medipolis SC Jena (22.3., 18 Uhr)
YOUNG RASTA DRAGONS – Kader 2021/22
Darren Aidenojie (17, Small Forward, D), Kilian Brockhoff (17, Power Forward, D), Julius Bronnert (16, Shooting Guard, D), Karl Bühner (16, Power Forward, D), Tim-Felix Bühren (16, Center, D), Jegor Cymbal (17, Small Forward, D), Mathis Elbers (18, Power Forward, D), Jonas Groß (16, Point Guard, D), Johann Grünloh (16, Power Forward, D), Noah Jänen (17, Small Forward, D), Jarne Jürgens (16, Power Forward, D), Daniel Kinsfater (17, Shooting Guard, D), Justin Onyejiaka (17, Shooting Guard, D), Emilijus Peleda (17, Shooting Guard, LTU) und Tim Reumann (18, Point Guard, D).
PM: SC RASTA Vechta