24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Vechta / Quakenbrück: YOUNG RASTA DRAGONS am Ende chancenlos

In ihrem achten Spiel in der Hauptrunde der Jugend Basketball Bundesliga (U16) haben die YOUNG RASTA DRAGONS ihre siebte Niederlage kassiert. Am Dienstagabend unterlag das Team von Head Coach Hanno Stein in einem Nachholspiel den Hamburg Towers mit 64:105 (33:50). Piet Sternberg (16 Punkte), Michel Schillmöller (13) und Felix Christiansen (10) punkteten zweistellig. Bei den Hamburg Towers stachen Nelson Martin und Cheikh Doucoure mit jeweils 23 Punkten heraus.
Noch ein guter Start der YOUNG RASTA DRAGONS mit einem Dreier von Felix Christiansen und Punkten von Piet Sternberg bedeuteten in der 2. Minute eine 5:2-Führung. Der Favorit von der Elbe übernahm jedoch schneller als es Hanno Stein lieb war die Kontrolle und spielte seine physische Überlegenheit aus. Mit einem 20:4-Lauf zum 22:11 (6.) machten die Gäste klar, dass sie die Reise aus Hamburg nicht angetreten waren, um sich vom Herausforderer bloßstellen zu lassen. Drei Towers-Talente machten allein im 1. Viertel mindestens je acht Punkte, auf Seiten der YOUNG RASTA DRAGONS hielten Sternberg mit neun und Christiansen mit fünf Zählern dagegen.
Mit reichlich Energie verkürzte das Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons zu Beginn des 2. Viertels den Pausenrückstand (18:32) auf nur noch sieben Zähler – 29:36 (17.). Dieses Aufbäumen wiederum veranlasste die Hamburg Towers um Head Coach Jan-Philipp Eichberger zur nächsten Machdemonstration. Der zuvor von den YOUNG RASTA DRAGONS halbierte Vorsprung wurde im Handumdrehen zu einer erneut hohen Führung ausgebaut – 50:33, Halbzeit. Ein großes Problem der Hausherren: Der Ballvortrag. Die Defense der Hamburg Towers forcierten Turnover um Turnover, die YOUNG RASTA DRAGONS schmissen reihenweise den Ball wortwörtlich weg.
Ihre beste Phase hatten die Underdogs nach dem Seitenwechsel. Im 3. Viertel traf das Stein-Team auch endlich wieder von jenseits der 6.75 Meter. Michel Schillmöllers Threeball in der 22. Minute zum 38:54 war der erste erfolgreiche Distanzwurf seit jenem Christiansen-Treffer zum 3:2 (2.). Die Hamburg Towers trafen über das gesamte Spiel nur zwei Dreier, nahmen aber auch kaum Würfe von Außen – sie schlugen die YOUNG RASTA DRAGONS reihenweise in der Zone. Die zweite Hälfte des 3. Viertel gehörte dann aber gänzlich den Gastgebern. Aus einem 47:61 (26.) machten sie bis zur nächsten Pause ein 61:71.
Der Kraftakt in den dritten zehn Minuten hatte die YOUNG RASTA DRAGONS viele Körner gekostet. Dies machte sich im Schlussabschnitt extrem bemerkbar. Und so waren die Gastgeber im 4. Viertel nur noch ein Spielball der Hamburg Towers, ohne jegliche Durchschlagskraft in der Offense. Erst in der 38. Minute gelang den YOUNG RASTA DRAGONS ein Erfolg aus dem Spiel heraus – der einzige im Schlussabschnitt. Auch gleich drei Auszeiten von Hanno Stein zwischen der 33. und der 36. Minute brachten dessen Team nicht mehr auf Kurs. Die Niedersachsen ergaben sich ausgepowert ihrem Schicksal, verloren das 4. Viertel mit 3:34.
Stimme zum Spiel 
Hanno Stein: „Auch heute hatten wir im 2. und 3. Viertel gute Phasen. Da haben wir es trotz der aggressiven Defense der Hamburger geschafft, auf Augenhöhe zu agieren und sogar selber Druck aufzubauen. Letztlich haben wir aber viel zu viele Ballverluste gehabt und dadurch Hamburg einfach Punkte praktisch geschenkt. Trotzdem fällt das Ergebnis am Ende, aus meiner Sicht, zu hoch aus. Gut ist, dass wir gleich drei Spielern des Jahrgangs 2008 Einsatzzeit geben konnte, damit sie das JBBL-Level noch besser kennenlernen. Am Sonntag in Oldenburg steht dann das Derby an. Im ersten Spiel gegen sie haben wir uns nicht gut präsentiert, da fehlte es an der richtigen Einstellung und somit auch an Konzentration. Damals war ich überhaupt nicht zufrieden, es war wohl unser schlechtestes Spiel. Von daher gilt es schon, im zweiten Derby etwas gutzumachen.“
U16 – Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) – Saison 2021/22 – Hauptrunde, 8. Spiel
YOUNG RASTA DRAGONS – Hamburg Towers 64:105 (18:32 / 15:18 / 28:21 / 3:34)
Dienstag, 8. Februar 2022 – 18 Uhr – RASTA Gym
YRD: Epke Kruthaup (2 Punkte), Moritz Grüß (4), Carlo Ewest, Aaron Rehberger (6), Michel Schillmöller (13), Felix Christiansen (10), Max Hagensieker (6), Emil Thamm (2), Piet Sternberg (16), Noah Ostermann (5), Karl-Heinz Kleine-Holthaus und Henning Rosemeyer.
HHT: Nelson Martin (23 Punkte), Paul Rüß (2), Darren Egbe (3), Eren Tas (8), Cheikh Doucoure (23), Tim Rothenberger (14), Gustav Gruchala (7), Matti Tangermann (4), Benjamin Jeß (17) und Jules Galvani (4).
Nächstes Spiel: am Sonntag (13.2.) um 11.15 Uhr  bei den Baskets Juniors (Halle Haarenufer)
PM: SC RASTA Vechta