17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Wedel: Körperlich starken Gästen unterlegen

Nach dem Spiel gab es die Zusatzschicht: Die U16-Jungs des SC Rist hatten am Nachmittag des Reformationstages gegen die Spielgemeinschaft aus Kronshagen und Rendsburg (Baltic Sea Lions) mit 55:82 verloren. Anschließend führte ihr Trainer Stephan Blode einen Lehrgang durch, in dessen Rahmen seine Schützlinge die Erläuterungen Blodes für die Teilnehmer zu Demonstrationszwecken praktisch veranschaulichten. Das rechnete der Trainer seinen Jungs hoch an: Dieser Einsatz zeige erneut den tollen Charakter der Mannschaft, so Blode.

Im vorangegangenen Spiel gegen die Gäste aus dem unmittelbaren und erweiterten Kieler Raum glückte den Ristern zwar der Auftakt, ab dem Ende des ersten Viertels bestimmten aber die Ostseelöwen das Geschehen. „Wir haben dann nicht mehr das durchsetzen können, was wir machen wollten. Irgendwann sind wir total auseinandergefallen“, bedauerte Blode. Seine Mannschaft war körperlich unterlegen und vermochte ihre technischen Vorzüge nicht gewinnbringend genug einzusetzen. Die Rist-Offensive blieb gegen die Gäste zu harmlos – auch hier wirkte sich aus, dass die Wedeler mit der körperbetonten Gangart nur schlecht zurechtkamen. „Wir hätten auch den Ball geduldiger bewegen müssen“, so Blode. Der zweite und der dritte Abschnitt (9:24 beziehungsweise 13:25) gingen jeweils deutlich verloren, im Schlussviertel (22:21) hatten die Rister knapp die Nase vorn.

Die beiden verbliebenen Spiele der Vorrunde bestreiten Blodes Jungs auswärts: Zunächst geht es am 6. November zu den Sharks nach Hittfeld. Dort treffe man auf einen Gegner, der ganz anders zu Werk gehe als Kronshagen/Rendsburg. Unter anderem verfügt Hittfeld über starke Guards, sei eine schnelle Mannschaft, kleiner und weniger körperbetont, so der Wedeler Trainer über die Talentschmiede aus dem nördlichen Niedersachsen.

PM: SC Rist Wedel