25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Wedel: Turbostart und dann unter Druck

Ein starker Auftakt war für die männliche U16 des SC Rist Wedel im Duell mit der BG Göttingen fast schon die halbe Miete. Die Jungs von Trainer Fabian Strauß machten sich im ersten Viertel auf 22:5 davon und fuhren in der JBBL-Partie letztlich einen 76:53-Erfolg ein.

Zwischen Turbostart und Heimsieg lagen aber längst nicht nur Glanz und Gloria. „Unser Plan war, Göttingen von der ersten Sekunde an dauerhaft unter Druck zu setzen“, so Strauß. Im ersten Durchgang habe das gut geklappt, lobte der Rist-Trainer. „Wir haben Druck aufgebaut, das lief nach Plan.“ Aber mit zunehmender Spieldauer drehten sich die Verhältnisse beinahe um. Die „Veilchen“ warfen nun die Presse an. „Ich musste mehrmals eingreifen. Die Jungs waren unkonzentriert, das war sicher keine Glanzleistung“, meinte Strauß. Obwohl seine Schützlinge das Rezept, welches den tollen Start ermöglicht hatte, verlegten, hielten sie die BG dennoch auf Abstand. Besonders auffällig: Aleksa Perovic brachte 25 Punkte sowie 22 Rebounds aufs Papier. „Göttingen hatte Probleme, ihn zu kontrollieren“, sagte Strauß. Mit Antonio Dorn war sein zweiter Langer bereits im ersten Viertel verletzungsbedingt ausgeschieden.

Ein Heimspiel folgt aufs nächste: Am kommenden Sonntag (3. Februar, 13:30 Uhr, Steinberghalle) sind die Eisbären Bremerhaven in Wedel zu Gast. „Wir wollen uns für die Niederlage in Bremerhaven revanchieren. Ich hoffe auf eine konzentrierte Trainingswoche“, so Strauß.

SC Rist (Punkte): Perovic (25), Adler (14), Blatt, Liebig (je 8), Dahlke (6), Dinaj, Dorn (je 4), Raatz (3), Feichtinger, Y. Uhlendorff (je 2), Bollinger, Schröder

 

PM: SC Rist Wedel