Weißenfels: Double-Header für die Mitteldeutsche Basketball Academy

Die Mannschaften der Mitteldeutschen Basketball Academy freuen sich auf einen besonderen und richtungsweisenden Spieltag am Samstag, den 18. Januar in der Stadthalle Weißenfels. Das JBBL- sowie das NBBL-Team bestreiten nämlich vor dem Heimspiel des SYNTAINICS MBC gegen die BG Göttingen ihre Partien auf dem Bundesligaparkett. Während die U19-Auswahl um 17:00 Uhr auf Berlin Tiger Kreuzberg trifft, nimmt es die U16-Auswahl bereits um 13:00 Uhr mit dem ACT Kassel auf. Auch der Kooperationspartner der Wölfe aus Sandersdorf lädt am Sonntag, den 19. Januar, um 16:00 Uhr zum ProB-Duell mit den WWU Baskets Münster in den Sixers-Dome ein.

Nach der hauchdünnen Niederlage gegen die Dresden Titans am vergangenen Wochenende wollen die NBBL-Jungs die „Tiger“ aus der Hauptstadt im Wolfsbau bändigen. Dies wird kein leichtes Unterfangen, denn die Kreuzberger halten derzeit den zweiten Tabellenplatz der Hauptrunde Nord-Ost und sind punktgleich mit dem Spitzenreiter Dresden. Ein Sieg ist für die Mitteldeutschen jedoch Pflicht, wenn man noch den ersten oder zweiten Platz der Tabelle erreichen möchte und die Relegation somit vermeiden will. Zwei Spieltage verbleiben noch in der Hauptrunde, um diese Mission zu erreichen. NBBL-Head Coach Chris Schreiber hat das Ziel klar vor Augen: „Das Spiel ist richtungsweisend. Wir müssen das letzte Heimspiel der Hauptrunde gewinnen, um unter die ersten beiden Plätze zu kommen, was den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten würde. Berlin Tiger ist ein physisches Team. Wir müssen vor allem im Rebound dagegen halten und das Spieltempo bestimmen. Dann haben wir eine gute Chance.“

Auch für die JBBL-Talente wird es ernst in der Relegationsrunde, denn der kommende Spieltag gegen den ACT Kassel markiert den Beginn der zweiten Hälfte im Rennen um den Klassenerhalt. Hier sind die Mitteldeutschen auf einem guten Weg. An dritter Stelle der Gruppe und mit nur zwei Punkten Abstand auf den Tabellenzweiten wollen sich die Weißenfelser weiter oben etablieren. Hier kommt das Heimspiel gegen den Letzten aus Kassel gelegen. Gleichzeitig ist ein Sieg dabei ein absolutes Muss und soll die Nachwuchswölfe nach der vermeidbaren Niederlage beim Tabellenführer aus Bernau in die richtige Spur für den weiteren Verlauf führen. „Wir wollten eigentlich nicht in der Situation sein gewinnen zu müssen. Nach drei Niederlagen sind wir dies nun aber. Wir wissen wie man gegen Kassel gewinnt, jedoch wissen wir auch, wie schwierig das Hinspiel gewesen ist. Die Vorbereitung war nicht optimal, da wir durch Verletzungen einige Ausfälle verkraften müssen. Trotzdem brauchen wir diesen Sieg“, erklärt Cheftrainer Marcus Brambora.

Die BSW Sixers empfangen die WWU Baskets Münster in eigener Halle. Im neuen Jahr konnte sich der Kooperationspartner des SYNTAINICS MBC noch nicht erfolgreich zeigen. Gegen den Mitkonkurrenten um die Playoffs aus Münster sollen nun vor dem eigenen Publikum Punkte eingefahren werden. Denn sieben Spieltage der Hauptrunde verbleiben noch und viel Luft gibt es nicht zwischen den Tabellenplätzen eins und acht. So könnten die Münsteraner mit einem Sieg über die Sixers Boden gutmachen. Derzeit an dritter Stelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB wollen die Sandersdorfer dies mit allen Mitteln verhindern und ihre Position in den oberen Gefilden festigen.

Weitere Ansetzungen im Nachwuchsbereich gibt es ebenfalls am kommenden Samstag. Um 10:00 Uhr muss die U14-Auswahl des MBC e.V. in der Mitteldeutschen Liga auswärts bei Science City Jena ran. Später am Nachmittag um 15:00 Uhr nehmen es die Landesliga-Herren des SSV Einheit Weißenfels mit der zweiten Mannschaft der BSW Sixers in Sandersdorf auf. Weiterhin findet am Sonntag, den 19. Januar, ein Spieltag der mitteldeutschen Liga im U12-Bereich in der Turnhalle am Schloßgarten statt. Um 10:00 Uhr trifft hier der MBC e.V. auf Science City Jena, um sich im Anschluss um 15:00 Uhr den NINERS CHEMNITZ zu stellen. Zusätzlich kommt es in der Landesliga am Sonntag für die U14 des MBC e.V. um 11:00 Uhr zum Gastspiel beim USV Halle.

 

PM: SYNTAINICS MBC