17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Weißenfels: NBBL-Team unterliegt in Göttingen

Die U-19 Mannschaft der Mitteldeutschen Basketball Academy hat am vergangenen Samstag in der Nachwuchsbasketballbundesliga eine 82:92 Auswärtsniederlage bei den BG Göttingen Juniors einstecken müssen. Dabei wurde man dem eigenen Anspruch beim Tabellenvorletzten zu gewinnen nicht gerecht. In zwei Wochen jedoch bietet sich die Chance auf eine Revanche im Wolfsbau. Die BSW Sixers hingegen setzten sich am Sonntag in einer spannenden Partie beim RSV Stahnsdorf mit 101:93 durch und verweilen somit weiterhin auf dem ersten Platz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord.

Geplant hatten die Nachwuchswölfe der Mitteldeutschen Basketball Academy einen Sieg. Doch Göttingen erwischte den deutlich besseren Start. Zu viele Würfe fanden den Weg durch die Weißenfelser Reuse, sodass die Niedersachsen das erste Viertel mit 28:19 für sich entschieden. Zwar schafften es die Schützlinge von Head Coach Chris Schreiber ihre Defense zu verbessern, doch zur Halbzeit waren die Hausherren immer noch mit 43:40 in Führung. Die Partie hatte sich in ein Duell auf Augenhöhe entwickelt, wessen Ausgang nach Ende des dritten Abschnitts beim Stand von 61:60 noch ungewiss schien. Doch die Aufholjagd der Mitteldeutschen hatte ihren Preis. Im letzten Viertel fehlte den U19-Talenten dann die nötige Kraft, um das Gastspiel für sich zu entscheiden. „Unsere Kraftreserven haben am Schluss nicht gereicht. Mit nur zehn angereisten Spielern, war es sicherlich auch eine ungünstige Ausgangssituation. In zwei Wochen jedoch findet das Rückspiel gegen Göttingen in Weißenfels statt, dann wollen wir zurückschlagen“, erklärt Coach Schreiber.

Am neunten Spieltag der ProB erwartete die BSW Sixers kein leichtes Stück Arbeit. Stahnsdorf bot dem Tabellenführer von Beginn an Paroli, sodass das erste Viertel nur knapp mit 25:23 an den Kooperationspartner des SYNTAINCIS MBC fiel. Auch im zweiten Durchgang spielte sich ein wahrhafter Schlagabtausch ab. Nur mit einem knappen Vorsprung von 48:47 ging es für die Sixers in die Kabine. Der dritte Abschnitt sollte den Grundstein für den Sieg legen. Offensiv wusste vor allem Ferdinand Zylka zu überzeugen, der mit 28 Zählern der Top-Scorer des Spiels werden sollte. Auch wenn die Stahnsdorfer im letzten Viertel nochmal Druck machten, konnten sie den Abstand nicht mehr verkürzen. So verweilen die BSW Sixers weiterhin auf der Tabellenspitze.

Zwei Erfolge konnten die Landesliga-Teams des SSV Einheit Weißenfels am Samstag feiern. Zunächst schlug die Herrenmannschaft die Aschersleben Tigers 2 mit 83:56 im „Schloßgarten“, während die U20-Jungs einen 76:58 Auswärtserfolg beim USV Halle einfahren konnten. Die U16-Landesligaauswahl aus Weißenfels hingegen konnte sich beim BBC Halle nicht durchsetzen.

PM: MBC