Zuffenhausen: Erfolgreiche Verabschiedung in die Weihnachtspause

Nach zuletzt 2 Niederlagen in die erfolgreich gestartete Relegation war es für die Zuffenhausen 89er mehr als wichtig, einen Sieg einzufahren. Die letzten zwei Spieltage verloren die 89er einmal knapp gegen die Internationale Basketball Akademie München und zeigten eine schwache Leistung in und gegen Augsburg.
Das sollte sich nun am 11. Spieltag zuhause gegen die Youngsters aus Ulm ändern. Die 89er zeigten vor allem in den ersten 3 Vierteln eine konzentrierte Leistung und auch ihre individuelle Überlegenheit. „Leider haben sie im 4. Viertel aufgehört zu spielen. Sie waren einfach zu früh zufrieden, haben nicht mehr verteidigt. In unserer Gruppe kann jeder jeden schlagen, jede Begegnung muss konzentriert zu Ende gespielt werden“, so das Resümee von Coach Felix Jung. Das Ergebnis von 93:79 hätte deutlich höher ausfallen müssen, das 4. Viertel gewannen die Ulmer deutlich mit 30:19.

Das Trainer-Duo Jung und Eberwein zeigte sich dennoch zufrieden auch über den 4. Tabellenplatz. Im nächsten Jahr wollen sie in Nürnberg eine noch bessere Ausgangsposition erreichen „Doch nun können wir alle erst mal etwas Kraft in der Weihnachtspause tanken, bevor wir wieder angreifen. Und am Wichtigsten ist, dass alle 4 Verletzten wieder gesund zurückkommen und wir gemeinsam in das neue Jahr starten“, so Coach Jung.

 

PM: Zuffenhausen 89er