28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Bonn/Rhöndorf: Niederlage im Derby

In der Jugend Basketball Bundesliga hat das Team BonnRhöndorf die erste Niederlage der Saison kassiert. Die Kooperationsmannschaft aus Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn unterlag bei den BBV RheinStars (Kooperation aus RheinStars Köln und BBV Köln-Nordwest) mit 64:87 (11:22, 19:28, 19:14, 15:23).

Das Team BonnRhöndorf erwischte einen schwachen Start in die Partie in Köln. Es dauerte fast sechs Minuten, bis Remi Völkers die ersten Punkte aus dem Feld für seine Mannschaft erzielte. Zuvor hatte lediglich Leonard Franzen einen Freiwurf getroffen (3:10, 6. Minute). Wenig später konnten die Kölner ihren Vorsprung bereits erstmals auf eine zweistellige Differenz ausbauen, auch weil das Team BonnRhöndorf allein im ersten Viertel fünf Freiwürfe verfehlte (11:22, 10.). Bis zur Mitte des zweiten Viertels blieben die Gäste noch einigermaßen auf Schlagdistanz und ließen den Rückstand dank verbesserter Verteidigung nicht weiter anwachsen (20:28, 15.). Mit einem 16:0-Lauf, angeführt durch den Kölner Jugendnationalspieler Konstantin Lehmann, der in dieser Phase neun seiner insgesamt 30 Punkte erzielte, enteilten die Gastgeber dem Team BonnRhöndorf im zweiten Viertel bereits vorentscheidend (20:44, 18.). In den Schlussminuten der ersten Hälfte konnte BonnRhöndorf mit einem 8:2-Lauf, inklusive zwei Dreier von Rafael Kliem, zumindest nochmal geringfügig verkürzen (30:50, 20.).

Mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen gestaltete die von Max Becker (Foto) trainierte Mannschaft das dritte Viertel deutlich positiver. Mit einem 14:7-Lauf in den ersten sieben Minuten des dritten Viertels kämpfte sich TBR kontinuierlich näher heran und war kurz davor, den Rückstand in den einstelligen Bereich zu drücken (44:57, 27.). Auf Kölner Seite konnten im gesamten dritten Viertel nur Topscorer Lehmann und der kurz vor Saisonbeginn aus Bonn zu den RheinStars gewechselte Jugendnationalspieler Lars Danziger punkten und so die Differenz im zweistelligen Bereich halten (49:64, 30.). Bis vier Minuten vor Schluss konnten die Mannschaft von Coach Becker noch auf ein spätes Comeback hoffen, denn der Rückstand blieb weiterhin nur geringfügig zweistellig (57:69, 36.). Dann verschwanden beim Team BonnRhöndorf aber die Kräfte und ein Kölner 11:1-Lauf sorgte für die endgültige Entscheidung (58:80, 38.). Mit 64:87 kassierte die JBBL-Mannschaft der Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn schließlich die erste Niederlage der Saison. Weiter geht’s am kommenden Samstag (28.10. – 12:30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus Gießen.

Statement zum Spiel

Max Becker (Headcoach JBBL-Team BonnRhöndorf):

„Glückwunsch an Köln zum Sieg! Beide Mannschaften sind sehr nervös in das Spiel gestartet, aber Köln hat es als erstes geschafft, erfolgreiche Aktionen zu setzen. Davon haben wir uns zu sehr beeindrucken lassen und haben leider nur im dritten Viertel unseren offensiven Rhythmus gefunden. Insgesamt haben wir auf beiden Seiten des Feldes zu viele Fehler gemacht. Im Angriff haben wir uns zu wenige gute Würfe herausgearbeitet und in der Verteidigung in einigen Situationen geschlafen. Dennoch war es ein sehr wichtiges und sehr lehrreiches Spiel für uns als Mannschaft. Mit den Erkenntnissen aus dem Spiel werden wir die nächste Trainingswoche intensiv nutzen.“

Statistik >>>

PM: Telekom Baskets Bonn