25. NOV 13:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
67
RheinStars Köln
77
25. NOV 14:30 Uhr
Rostock Seawolves
99
Basketball Löwen Erfurt
95
03. DEZ 15:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TORNADOS FRANKEN
0
06. DEZ 19:30 Uhr
Orange Academy
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
09. DEZ 13:00 Uhr
Hamburg Towers
0
Bayer Giants Leverkusen
0
10. DEZ 11:30 Uhr
Dresden Titans
0
Berlin Braves Baskets
0
10. DEZ 12:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
0
UBC Münster
0
10. DEZ 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
VfL Kirchheim Knights
0
10. DEZ 13:00 Uhr
KICKZ IBAM
0
Medipolis SC Jena
0
10. DEZ 13:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
10. DEZ 13:30 Uhr
Team Bonn/Rhöndorf
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. DEZ 14:00 Uhr
Team Südhessen
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. DEZ 15:00 Uhr
BBA Hagen
0
Phoenix Hagen
0
10. DEZ 15:00 Uhr
RheinStars Köln
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. DEZ 15:00 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
ratiopharm Ulm
0
10. DEZ 15:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Rostock Seawolves
0
10. DEZ 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
USC Heidelberg
0
10. DEZ 15:00 Uhr
TEAM URSPRING
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. DEZ 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
FC Bayern München
0
10. DEZ 15:30 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. DEZ 16:00 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
ALBA BERLIN
0
10. DEZ 16:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
10. DEZ 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
0
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
0
16. DEZ 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0

Düsseldorf: Ohne Probleme in Rendsburg

Von ihrer zweiten Reise in den hohen Norden ist das Giants Junior Team erneut erfolgreich zurückgekehrt. Gegen die in dieser JBBL Saison weiterhin sieglosen Junior Twisters Rendsburg fuhren die Jung-Giganten einen problemlosen 108-49 Erfolg ein und sind auf einem gutem Wege, die Liga zu halten. Getragen von einer guten Defensive wurde der Grundstein für den Sieg schon im ersten Viertel gelegt. Mit 21-4 lagen die Landeshauptstädter nach zehn Minuetn vorne. Im zweiten Viertel hielt man die defensive Intensität hoch, rotierte gut in der Verteidigung, zwang die Rendsburger zu schlechten Würfen und nutzte das zu Fastbreak-Möglichkeiten aus. Auch die Halbfeldoffensive lief zufriedenstellend, sodass man beim Stand von 49-16 entspannt in die Kabine gehen konnte.

Im dritten Viertel breitete sich dann Bequemlichkeit im Lager der Düsseldorfer aus. Die Verteidigungsarbeit wurde vernachlässigt, man verließ sich nur noch auf die Offensive und ließ 14 Zähler zu, fast so viele wie in der gesamten ersten Hälfte. Dank 22 eigener Punkte wurde auch dieses Viertel gewonnen, sodass die Partie vor dem Schlussviertel quasi entschieden war (71-30).

Im vierten Viertel erhöhte das Giants Junior Team noch einmal das Tempo, erzielte 37 Punkte, ließ aber auch 19 zu, und durfte sich am Ende über eine geknackte 100-Punkte-Marke, sowie einen 108-49 Erfolg freuen, den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

 

PM: Giants Düsseldorf