24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Erfurt: Basketball Löwen mit zwei Siegen

Am Sonntag standen in der Erfurter Riethsporthalle gleich zwei Löwen-Spiele auf dem Programm. Um 12:30 Uhr spielten die Basketball Löwen in der Nachwuchsbundesliga und um 16 Uhr in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Dabei sorgten die U19-Bundesligaspieler für eine große Überraschung und gewannen mit 85:75 gegen die Tornados Franken aus Nürnberg, die bis dahin mit sechs Siegen aus sechs Partien ungeschlagen an der Spitze der Ost-Gruppe standen. Die anschließende Begegnung der Löwen-Profimannschaft gegen die Arvato College Wizards sorgte bei den 380 Zuschauern wiederum für ein Wechselbad der Gefühle. Wenige Minuten vor dem Ende sahen die Karlsruher schon beinahe wie die sicheren Sieger aus. Dann starteten die Erfurter eine furiose Aufholjagd und glichen die Partie wenige Sekunden vor dem Ende durch einen Dreipunktewurf von Jan Heber aus. In der fünfminütigen Verlängerung setzte sich das Team von Trainer Uvis Helmanis schließlich 92:89 durch.

Der Zeitplan war am Sonntag von Anfang an eng getaktet. Früh um 6 Uhr starteten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit dem Aufbau des Parkettbodens, damit die Profimannschaft um 10 Uhr das gewohnte Wurftraining am Spieltag absolvieren konnte. Um 11 Uhr begann die U19-Bundesliga mit dem Aufwärmen, bevor das NBBL-Spiel um 12:30 Uhr startete. Die Nachwuchsspieler aus den drei regionalen Vereinen BiG Gotha, USV Erfurt und BC Erfurt zeigten ein packendes Spiel und eine tolle Mannschaftsleistung. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (22:22), lagen die jungen Löwen zur Halbzeit mit vier Punkten vorne (42:38). Die Führung baute die Mannschaft von Trainer Kemal Velishaev im dritten Viertel sogar weiter aus und ging mit 13 Punkten Vorsprung in den Schlussabschnitt (63:50). Die Nürnberger blieben jedoch mit einer schnellen und offensiv äußerst selbstbewussten Spielweise dran und zündeten im letzten Viertel mit sechs Treffern von der Dreierlinie ein wahres Feuerwerk ab. Doch die Basketball Löwen behielten die Nerven und sicherten sich den 85:75-Erfolg. Durch den Erfolg gegen die Tornados Franken erspielten sich die Thüringer mit drei Siegen aus den bisherigen fünf Partien eine gute Ausgangslage für die Rückrunde. Die ersten beiden Mannschaften der Ost-Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde.

Während das U19-Bundesligateam noch zur Nachbesprechung in der Umkleide saß, wärmten sich die älteren Löwen-Spieler bereits einzeln auf dem Spielfeld auf. Für die vier Nachwuchsspieler Otto Farenhorsts, Thamy Will, Dominykas Pleta und Friedrich Radefeld war besondere Eile angesagt. Kaum hatte NBBL-Trainer Kemal Velishaev seine Ansprache beendet, sprinteten die Jugendlichen in die Umkleide der Profimannschaft, zogen sich ein frisches Trikot an und lauschten kurz danach der Vorbesprechung von Löwen-Cheftrainer Uvis Helmanis für das ProB-Spiel gegen die Arvato College Wizards aus Karlsruhe. Die nächsten zwei Stunden boten dann einmal mehr Spannung bis zur letzten Sekunde. Die Fans sorgten für eine großartige Atmosphäre und durften sich über den nächsten Heimsieg freuen. Doch für eine besonders tüchtige Gruppe, war der Tag noch lange nicht zu Ende. Bis 21 Uhr kümmerte sich das Helferteam um den Abbau der gesamten Halle, diesmal unterstützt von den beiden Spielern Noah Kamdem und Tyseem Lyles die fleißig mit Hand anlegten.

Löwen-Geschäftsführer Matthias Herzog freut sich über das gelungene Wochenende: „Unsere Profimannschaft und das Nachwuchsprogramm sind bislang sehr gut in die Saison gestartet. Das ist das Ergebnis von gutem Teamwork auf dem Spielfeld, sowie auch neben dem Spielfeld auf vielen verschiedenen Ebenen! Mein persönlicher Dank gilt an dieser Stelle besonders den vielen ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern, unserem engagierten Mitarbeiterteam, sowie den Verantwortlichen unserer Partnervereine für die vertrauensvolle Zusammenarbeit!“

 

PM: Basketball Löwen Erfurt