17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Frankfurt: Erfolgreicher Heimspielauftakt

Überzeugender Auftritt und maximale Punkteausbeute für das JBBL-Team der Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners: Das Aufeinandertreffen mit der Würzburg Baskets Akademie endete mit 72:53.

Am vergangenen Freitag starteten die Adlerträger auf heimischem Court in der Wöhlerschule erfolgreich in die neue Spielzeit. Das erste Viertel begann mit einer druckvollen Anfangsphase der Adlerträger, in der man mit einem Zwischenstand von 27:18 die Kontrolle über das Spiel früh an sich reißen konnte. Obwohl das zweite Viertel dann ausgeglichener verlief (15:11), konnten die Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners die Führung ausbauen.

Souverän über drei von vier Vierteln

Im dritten Viertel wurde es aus Sicht der Eintracht nochmal ungewollt spannend, da die Würzburg Baskets mit einem 12:16 den eigenen Rückstand verkürzten. Letztlich war dies jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein: Das vierte und entscheidende Viertel gehörte erneut den Adlerträgern, die mit einem 18:8 nichts mehr anbrennen ließen und auf diese Weise einen erfolgreichen und souveränen Heimspielauftakt feiern konnten – Endstand 72:53. Topscorer der Eintracht war Johnell Nyalwal Katatumba mit 23 Punkten, gefolgt von Anton Wagner mit 17 Zählern.

„Es war entscheidend, das erste Heimspiel mit einem Sieg zu beginnen.“

Iustin Tarta (Chefcoach)

Chefcoach Iustin Tarta betonte die Relevanz des siegreichen Auftritts nach dem Spiel und zeigte sich dennoch kritisch mit Blick auf die eigene Leistung: „Es war entscheidend, das erste Heimspiel mit einem Sieg zu beginnen, doch als Team müssen wir noch wachsen und haben in vielerlei Hinsicht erhebliches Verbesserungspotenzial.“

PM: Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS