28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Göttingen: Juniors und Youngsters trotz guter Leistung ohne Erfolgserlebnis

Der Nachwuchs der BG Göttingen ist am Wochenende sieglos geblieben. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) verloren die BG Göttingen Juniors gegen die Dresden Titans 53:60 (33:29). Die BG Göttingen Youngsters mussten sich in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) Higherlevel Berlin knapp 73:75 (32:32) geschlagen geben.

Die stark dezimierten Juniors, bei denen in der Anfangsphase auch noch Lennart Schultz mit einer leichten Gehirnerschütterung ausfiel, hielten gegen Dresden gut mit und lagen zur Halbzeitpause sogar mit vier Punkten in Führung (33:29). Nach dem Seitenwechsel hatte das Team von Juniors-Headcoach Venelin Berov allerdings zunehmend Probleme mit der starken Verteidigung der Gäste. „Wir haben offensiv keinen Rhythmus bekommen und waren verunsichert durch das Doppeln und Rotieren der Titans“, sagte Berov. Ins Schlussviertel ging es beim Stand von 44:44, doch den letzten Abschnitt mussten die Göttinger dann den Dresdnern überlassen. „Wir haben gut verteidigt und die Aufgabe mit dieser ganz anderen Formation trotzdem gut gemeistert“, lautete Berovs Fazit.

Eine unglückliche Niederlage gab es für die Youngsters. Die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann startete gut in die Partie gegen die Berliner und entschied den ersten Abschnitt 18:15 für sich. Beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe, sodass sie beim Stand von 32:32 in die Halbzeitpause gingen. Nach dem Seitenwechsel knüpfte der Göttinger Nachwuchs dank einer sehr guten Trefferquote an seine gute Leistung an und erarbeitete sich eine 58:51-Führung. Bis zur 39. Minute verteidigten die Hausherren ihren Vorsprung (73:68), aber die Gäste zeigten sich besser bei den Schnellangriffen und Offensiv-Rebounds. So mussten die Gastgeber zum Ende der Partie einen 0:7-Lauf hinnehmen und verloren knapp. „Wir haben uns für unsere gute Leistung nicht belohnt“, sagte Heinemann. „Den Lauf am Ende haben wir durch eigene Fehler ermöglicht. Aber wir lernen mit jedem Spiel und werden immer besser.“

JBBL

BG Göttingen Youngsters – Higherlevel Berlin 73:75 (32:32)

Die Viertel im Überblick: 18:15, 14:17, 26:19, 15:24

BG Göttingen Youngsters: Becker (25 Punkte/3 Dreier), Wettschereck (15/5, 7 Rebounds, 3 Assists), Salimi (10/2), Dohrmann (6), Rensing (6), Haase (4), Brand (2), Yavsan (2), Köksal (2), Jünemann (1), Simeonov, Christou.

Higherlevel Berlin: Guskovic (26 Punkte, 19 Rebounds), Kustura (16/2 Dreier, 5 Assists), Ewert (7/1), Swart (7/1), Baskan (7/1), Lippmann (4), Roloff (4), Besch (2), Kautz (2), Diegler, König, Rößner.

NBBL

BG Göttingen Juniors – Dresden Titans 53:60 (33:29)

Die Viertel im Überblick: 14:15, 19:14, 11:15, 9:16

BG Göttingen Juniors: Tessmann (12 Punkte/4 Dreier), Rodeck (12/1), Exner (9/1, 12 Rebounds), Bause (8/2), Appold (5/1, 5 Assists), Wüllner (5), L. Schultz (2), Seehof.

Dresden Titans: Grünheid (14 Punkte/1 Dreier), Tölle (12/2), Melde (9/1), Kupke (7, 9 Rebounds), Gedamke (6/1), Keese (4), Lang (3/1, 3 Assists), Abu Assad (2), Schmeinck, Naumann.

 

PM: BG Göttingen