24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Göttingen: Sartorius Juniors reisen in den Süden

Nach einem erfolgreichen Auftakt steht für die Sartorius Juniors am kommenden Wochenende das erste Auswärtsspiel der Abstiegsrunde in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) an. Das Team von Juniors-Headcoach Venelin Berov trifft am Sonntag, 6. Februar, ab 15 Uhr in Bayreuth auf die TenneT young heroes. „In der Defensive spielt Bayreuth eine sehr aggressive Mannverteidigung. Wir lassen uns davon aber nicht abschrecken, weil wir es gewohnt sind dagegenzuhalten und gute Lösungen zu finden“, sagt Berov. In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) haben die Sartorius Youngsters am Wochenende spielfrei.

Während der Veilchen-Nachwuchs aktuell mit fünf Siegen und einer Niederlage an der Tabellenspitze der NBBL-Abstiegsrundengruppe Nord steht, sind die „jungen Helden“ mit zwei Siegen und vier Niederlagen Tabellensechster. „Bayreuth steht ein bisschen unglücklich da unten. In der Hauptrundengruppe Ost hatten sie sehr starke Gegner wie Chemnitz, Frankfurt und Erfurt und haben teilweise knappe Niederlagen hinnehmen müssen“, erklärt Berov die Tabellensituation der Bayreuther. „Sie spielen in der Offensive einen schönen Teambasketball mit vielen Set-Plays.“

Topscorer, bester Rebounder und bester Vorlagengeber der Gastgeber aus Oberfranken ist Guard Louis Nauthon (18,7 Punkte/10,0 Rebounds/5,3 Assists pro Spiel). „Die Schlüsselspieler der Bayreuther sind Nauthon und Benedikt Hoppert. Wir müssen die Beiden durch eine geschlossene Teamleistung stoppen, weil es in Eins-gegen-Eins-Situationen schwer für uns sein wird“, so Berov. „Defensiv wollen wir uns im Vergleich zum vergangenen Spiel verbessern, offensiv unseren Rhythmus wiederfinden sowie mit mehr Mut und Selbstvertrauen spielen. Wir müssen unsere gute Trainingsleistung aufs Parkett übertragen, wie wir es schon öfter in dieser Saison gezeigt haben.“

 

PM: BG Göttingen