28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Hagen: BBA-Teams wollen am Sonntag nachlegen

Nach einem durchweg erfolgreichen Wochenende wollen die Teams der Basketball- Akademie Hagen erneut jubeln. Die Spiele im Überblick:

JBBL: Vorrunden-Gruppe 2, 4. Spieltag

ART Giants Düsseldorf – BBA Hagen (Sonntag, 30. Oktober, 13 Uhr, neue 3-fach-Halle am Comenius-Gymnasium)

Eine ausgeglichene Bilanz weist das JBBL-Team der BBA Hagen (Foto) auf – doch am Sonntag will das Team von Vid Zarkovic an die starke Vorstellung in Kassel anknüpfen und den zweiten Saisonsieg feiern. Dabei kann der Coach auf einen kompletten Kader setzen, der sich immerhin das Erreichen der Playoffs zum Ziel gesetzt hat. Ein Sieg gegen das bislang sieglose Tabellenschlusslicht aus Düsseldorf ist da Pflicht, wie auch Zarkovic betont: „Wenn wir in die nächste Runde kommen wollen, müssen wir hier gewinnen, das steht mal fest. In der Vorbereitung haben wir bereits gegen die Giants gespielt, sodass wir einigermaßen wissen, was uns erwartet.“ Taktisch habe man sich auf den Gegner entsprechend eingestellt – „jetzt hoffen ich natürlich, dass alle Jungs bis Sonntag fit bleiben“, so der Trainer.

NBBL B: Gruppe Nord, 4. Spieltag

BBA Hagen – Rostock Seawolves Juniors (Sonntag, 30. Oktober, 13.30 Uhr, ODH)

Spiel vier für das NBBL-Team von Tome Zdravevski – und um weiter mit weißer Weste auf Platz eins stehen zu können, soll am Sonntag gegen die Rostocker der vierte Sieg her. Die „Seewölfe“ taten sich zuletzt gegen Oldenburg extrem schwer, verloren in eigener Halle deutlich (73:96) und gehen gegen die Volmestädter als klarer Außenseiter in die Partie. Angeschlagene Boxer gelten allerdings als besonders gefährlich, zumal die Hanseaten mit einem Erfolg den Trend umkehren könnten und dann eine ausgeglichene Bilanz aufweisen würden. Unterschätzen will Zdravevski die Rostocker auf keinen Fall. Zumal sie mit Roy Krupnikas einen Spieler in den eigenen Reihen haben, der ein Abo auf den Titel „Top- Performer“ der NBBL hat: Der gerade erst 16 gewordene Litauer liefert nach seiner starken JBBL-Laufbahn auch als Jungjahrgang in der NBBL ab, erzielte gegen Oldenburg zuletzt mehr als die Hälfte aller Rostocker Punkte (38) und glänzte mit 9 Rebounds, 6 Assists und 4 Steals. Ihm wird sicher ein besonderes Augenmerk der BBA gelten, für die ansonsten gilt: Da weitermachen, wo man im Derby (wenn auch schon zu Beginn des vierten Viertels) aufgehört hat. Harte Defense und konzentrierte Ballbewegung in der Offense dürften auch gegen Rostock das Mittel zum Erfolg sein.

 

PM: BBA Hagen