15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Itzehoe: Achtbar geschlagen

Sie schlugen sich achtbar – mehr war nicht drin für die Eagles Basketball Academy gegen die Young Rasta Dragons. Das Team aus Vechta holte in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga am Lehmwohld einen klaren Sieg: 98:80 (30:22, 28:20, 21:14, 19:24).

„Man sieht, dass die Verletzungsmisere uns zu schaffen macht“, sagte Academy-Coach Timo Völkerink. Sein Team versuchte alles und hielt zu Beginn gut mit. Mehr als die Hälfte der Dreier saßen in der ersten Halbzeit, doch das galt auch für den Gegner, der zudem aus dem Zwei-Punkte-Bereich ebenfalls sehr gut traf und zu einigen Schnellangriffen kam. Die Young Dragons seien eben einfach eine sehr gute Mannschaft mit großen Talenten im Kader, so Völkerink. Offensiv habe sein Team ein ordentliches Spiel gezeigt, in der Verteidigung aber die Dragons nur unregelmäßig stoppen können. Im Rebound machte sich zudem die körperliche Unterlegenheit bemerkbar, die Statistik ging mit 50:29 an die Gäste. Im zweiten Viertel fiel die Academy langsam zurück, zur Halbzeit führten die Dragons mit 58:42 und gerieten auch nach der Pause nicht mehr in Gefahr. Wie zuletzt auch habe die Durchschlagskraft gefehlt, weil die Bank dafür nicht tief genug besetzt sei, so Völkerink.

Dennoch war er nicht unzufrieden. Der Coach verteilte die Spielzeit, „alle Bankspieler haben einen guten Job gemacht“. Die Situation in der NBBL ist für ihn nach der Niederlage eindeutig: „Wir befinden uns jetzt im Abstiegskampf und müssen diesen Kampf annehmen.“ Die nächste Partie findet erst im neuen Jahr statt, es ist das Rückspiel bei den Dragons. Abgesehen von Arved Böhm seien dann hoffentlich alle verletzten Spieler wieder dabei, sagte Völkerink.
Academy: Tim Lang (27, 3 Dreier, 5 Ballgewinne), Scotty Liedtke (16, 2 Dreier), Benjamin Herbst (9), Ole Friedrichs (9, 6 Rebounds), David Ahrens (6), Joshua Adomat (4), Dimitri Syskin (3, 1 Dreier), Bennet Glimm (2), Moritz Bahlmann (2), Ben Paulsen (2), Fabian Giebel, Frederik Brinkmann.

 

PM: Itzehoe Eagles