28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Leverkusen: BAYER-NBBL startet erfolgreich in die Saison 2021/22

Zwei Siege, eine Niederlage: Die NBBL des TSV Bayer 04 Leverkusen ist gut in die neue Spielzeit gestartet. Die Mannschaft von Headcoach Jacques Schneider steht in der Gruppe A (Nordstaffel) auf dem dritten Tabellenplatz

„Ich bin mit unserer aktuellen Bilanz mehr als zufrieden“, bilanziert Trainer Schneider die ersten drei Saisonpaarungen seiner Mannschaft. „Wir haben hart für unseren Erfolg gearbeitet. Zwar war die Niederlage gegen Phoenix Hagen ärgerlich, dennoch haben wir uns ein gutes Polster geschaffen.“ Überraschend gewann BAYER gegen die Young Rasta Dragons (75:65) bevor man bei den Berlin Braves Basket (61:59) nachlegen konnte. Am 3. Spieltag verlor Leverkusen, wie bereits oben erwähnt, gegen Hagen nach Overtime mit 76:78.

Das Ziel für die YOUNG GIANTS sind nach wie vor die Playoffs. Bedeutet, dass sich die Rheinländer am Ende der regulären Saison unter den ersten sechs Tabellenplätzen wiederfindet. Nicht unrealistisch, erklärt Jacques Schneider: „Wir müssen die richtigen Gegner schlagen, um uns am Ende für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Wenn wir weiter so auftreten wie in den vergangenen Wochen bin ich recht zuversichtlich, dass uns dies gelingen wird.“

In den kommenden Wochen erwartet BAYER ein ziemlich schwieriges und vor allem interessantes Programm. Am 31.10.2021 um 13 Uhr sind die Hamburg Towers in der Herbert-Grünewald-Halle zu Gast. Im Anschluss geht es zum Hauptstadtklub ALBA BERLIN: „Gegen beide Teams gehen wir als deutlicher Außenseiter ins Spiel“, gibt sich Schneider demütig. „Unser Ziel ist es Hamburg und Berlin zu ärgern. Das wir mit den großen Klubs mithalten können hat unser Erfolg gegen Vechta bewiesen. Wir entwickeln uns von Woche zu Woche weiter und wissen, dass wir noch lange nicht am Ende unserer Entwicklung angelangt sind.“

PM: TSV Bayer 04 Leverkusen