17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Münster: Saisonstart in der JBBL und der NBBL

Die zweite Saison in Folge geht der UBC Münster in Eigenregie sowohl mit einem Team in der JBBL und einem in der NBBL in die Saison. Beide Teams haben sich während der letzten Wochen und Monate auf die Saison 2020-2021 vorbereitet und starten am Sonntag, 11.10.2020 mit Auswärtsspielen.

Der neue NBBL-Headcoach Atilla Göknil ist mit dem Verlauf der Preseason zufrieden und sieht sein Team bereit für die Saison: „Die Preseason verlief insgesamt sehr positiv. Wir sind größtenteils von Verletzungen verschont geblieben und konnten bereits fünf Testspiele absolvieren. In den Testspielen konnten wir uns nach einer deutlichen Schlappe zum Auftakt kontinuierlich steigern und gegen Teams aus der gleichen Leistungsgruppe gewinnen. Am Ende stand ein ordentliches Testspiel gegen das A-Team aus Paderborn, in dem wir lange gut mitgehalten haben. Wir sind auf jeden Fall bereit dafür, dass es losgeht.“

Zufrieden ist der Headcoach auch mit den Entwicklungen innerhalb des Teams: „In der Mannschaft haben sich im Vergleich zur letzten Saison viele Dinge geändert. Angefangen mit mir als Trainer, bis hin zu einigen Neuzugängen und bis jetzt funktioniert es super. Die Jungs wachsen als Mannschaft zusammen, haben einen sehr wertschätzenden Umgang miteinander und sehen sich als Team. Das ist nach einem Umbruch keine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus haben mich einige Spieler in unseren Testspielen positiv überrascht, da der ein oder andere sich über den Sommer sehr gut entwickelt hat.“

Marsha Owusu Gyamfi, Headcoach des JBBL-Teams, blickt wie folgt auf die Preseason: „In dieser herausfordernden Zeit, die nun für uns alle bereits seit über einem halben Jahr andauert, haben es die JBBL-Spieler und ihre Familien geschafft, den Focus auf Basketball zu richten. Das ist etwas Besonderes und viel wert. Von den stabilen Strukturen beim UBC und der Besonnenheit aller Verantwortlichen haben wir mit dem JBBL-Team profitiert und die Jungs konnten sich in der Halle auf das Basketballspielen konzentrieren. Mit hoher Disziplin, großer Bereitschaft und dem Interesse zu lernen und Fortschritte zu erzielen, verlief die Vorbereitung den Umständen entsprechend gut.“

Für das NBBL-Team, das in der B-Gruppe/Nord antritt, heißt das Ergebnisziel „das Erreichen der Play-Offs“. Darüber hinaus formuliert Atilla Göknil weitere Ziele: „Grundsätzlich möchten wir als Team auftreten und in jedem Spiel eine hohe Intensität an den Tag legen. Wir möchten zu einer starken Mannschaft zusammen wachsen gegen die es nicht angenehm zu spielen ist. Dafür wird in jedem Spiel unsere Defense der Gradmesser sein. Darüber möchten wir uns die Intensität und den offensiven Rhythmus holen.“

Die B-Gruppe/Nord mit den Gegner aus Quakenbrück/Vechta, Braunschweig, Göttingen, Bremerhaven und Oldenburg schätzt der Neu-Coach wie folgt ein: „Ich halte die Gruppe für sehr ausgeglichen. Aktuell fällt es schwer zu sagen, welche Mannschaft nach oben oder unten abfällt, das wird wohl erst der Saisonverlauf zeigen. Jedes Spiel wird daher mit Blick auf die Tabelle wichtig werden, was unsere Gruppe natürlich sportlich sehr reizvoll machen wird. Ich gehe davon aus, dass es bis zum Ende der regulären Saison spannend bleibt.“

Das neue NBBL-Team des UBC Münster, mit fünf Spielern aus dem letztjährigen JBBL-Team und 3 externen Neuzugängen, ist „heiß“ auf die Saison, was die Worte von Atilla Göknil unterstreichen: „Wir freuen uns daher über jedes Spiel das wir bestreiten können und werden im Hinterkopf haben, dass nach jedem Spiel auch wieder die Pause kommen könnte. Das ist ein weiterer Faktor der uns motivieren wird, denn niemand will schließlich mit einer Niederlage die Saison beenden und wann die Saison dieses Jahr beendet wird entscheidet leider nicht allein der Spielplan.“

Wie bisher spielen die beiden Ligen in unterschiedlichen Spielsystem: In der NBBL geht es in der Vorrunde im gelernten „Jeder-gegen-Jeden“-System bis Mitte Januar 2021 darum, sich gut zu platzieren (1. oder 2.) und die Aufstiegsrunde zu erreichen. Das JBBL-Team spielt bis zum 08.11.2020 jeweils einmal gegen jedes Team und hat dabei jeweils 3 Heim- und Auswärtsspiele. In der Gruppe mit den Young Rasta Dragons, Uni Baskets Paderborn, Metropol YoungStars, ART Giants Düsseldorf, Phoenix Hagen Youngsters und BG Göttingen Youngsters gibt es für das UBC-Team schwierige Aufgaben. Trainerin Marsha Owusu Gyamfi zur Vorrunde und zu den Gegner: „Jedes Spiel wird für uns eine große Herausforderung. Wir treffen auf leistungsstarke Teams, die während der Preseason gute Ergebnisse erzielt haben.“

 

PM: UBC Münster