24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Rhein-Neckar: Metropolitans mit schlechtem Start

Die Metropolitans treffen auf einen gut vorbereiteten Gegner und verlieren gegen die KICKZ IBAM aus München das zweite Spiel im neuen Jahr.

Haben die Metropolitans nur eine Pechsträhne oder ein substantielles Problem? Einer der großen Spieler, Jayden Watson konnte verletzungsbedingt nicht auflaufen. Julian Türkyilmaz, der wegen seiner immensen Schnelligkeit demSpiel viel Dynamik verschafft, krank. Luke Resch, wieder genesen, bekommt 33 Minuten Spielzeit, musste aber zwischenzeitlich wegen Krämpfen vom Spielfeld begleitet werden und bleib weit unter seinen Möglichkeiten.

Wenn es zum Matchplan der KICKZ IBAM gehörte, einen der Topspieler der Metropolitans aus dem Spiel zu nehmen, dann kann man im nach hinein sagen, der Plan ist aufgegangen. Jacopo Nitti, Point Guard, der, wenn er ins Laufen kommt, durchschnittlich 20 Punkte generiert, wurde permanent attackiert. Folge: 2 Fouls, ebenso einer der Großen, Jonathan Knödel, nach sieben Minuten Spielzeit mit zwei Fouls belastet. Selbst Ulas Tanrikulu, Bankspieler, kassierte in 11 Sekunden zwei Fouls. 

Die athletisch gut durchtrainierten KICKZ spielen schnell. Abdoul Malik Sani überrascht die Metropolitans immer wiedermit Querpässen auf die Flügelspieler, die nehmen die Dreier, die nicht hochprozentig fallen. Die Metropolitans, die in der Offence ideenlose agieren, entscheiden sich auch für den Dreier. Mal in Bedrängnis, mal Selbst generiert – selten freistehend. Filmon Ebonine, oftmals in aussichtsreicher guter Postion unter dem Korb der Gegner, bekommt den Ball nicht, holt sich Rebounds, verwertet sie oder hält mit Pässen das Spiel der RNM am Leben. 

Mit einer 3er Quote von 1/19, zwei Führungsspieler mit drei Fouls belastet, einem Punkt Vorsprung und 20 Minuten Spielzeit konnten sich die Zuschauer auf spannende 20 Minuten Spielzeit, in denen noch nichts verloren schien, freuen. Was sie sahen, ein zähes drittes Viertel, in denen nur insgesamt 14 Punkte (6:8) fielen. Die Dreier fallen immer noch nicht und landen übermäßig oft in den Händen der KICKZ.

Nitti kassiert sein fünftes Foul, die Dreierversuche bleiben unnötig hoch. 36 Versuche, drei fallen. Die RNM bekommen keinen Zugriff aufs Spiel, wirken eindimensional. Das Heimpublikum fordert ein technisches Foul gegen den Trainer der KICKZ, der unablässig auf die Schiedsrichter einwirkt. Die Stimmung ist im Keller. Die Metropolitans verlieren ihr zweites Spiel im noch jungen Jahr mit 13 Punkten Unterschied. 

Team RNM vs KICKZ IBAM 43:56 (13:07, 11:16, 06:08, 13:25): M. Lehrmann (0,3), J. Nitti (10,7), J. Knödel (3,4), U. Tanrikulu (0,1), L. Resch (2,4), Ch. Miller (4,4), S. Russom (16,10), M. Utech (0,1), F. Ebonine (6,10), T. Tuncali (0,0), D. Edwards (2,2)

PM: Rhein-Neckar Metropolitans

Foto: Anja Edwards