24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Südhessen: Gegen Ludwigsburg besser, aber noch nicht ausreichend

Erwartungsgemäß wurde es ein schwieriger Start ins Jahr 2022, das Weiterstädter NBBL „Team Südhessen“ verliert zuhause gegen die BBA Ludwigsburg 65:95, zeigt sich aber deutlich verbessert zum Hinspiel (108:58). Der Focus lag hierbei vor allem bei der Verteidigung der Ludwigsburger Stärken, der Dreier (im Hinspiel 13 Treffer bei 34 Würfen), deren offensiven Rebounds (21) und die hohe Anzahl an eigenen Ballverlusten (34).

Im Hinspiel verzeichneten die Spieler der Talentschmiede aus Baden-Württemberg noch einen sehr hohen Sieg, jedes Viertel wurde deutlich gewonnen. Das Team von Heimcoach Dönges war aber zum Rückspiel besser darauf eingestellt und wollten den Gästen aus dem Süden mehr Paroli bieten. So gestalte man Viertel 2 und 4 ausgeglichen und dokumentierte damit den Fortschritt, den die junge Truppe Woche um Woche erzielt. Die gegnerischen Dreierwürfe wurde intensiver verteidigt, Ludwigsburg erzielte mit einer schwachen Quote (20%) gerade mal 6 Treffer von „Downtown“. Auch die Rebounds gingen an die Südhessen, Tobi Holbach sammelte deren 12 ein. „Tobi hat Schwerstarbeit geleistet. Körperlich war uns Ludwigsburg absolut überlegen, aber der Junge ging dahin, wo es weh tut und holte die Bälle für sein Team,“ sagte ein stolzer Coach nach dem Spiel. Auch die Turnover im Spielaufbau gingen waren weniger als im Hinspiel, aber mit 25 immer noch zu viel zu hoch um ein besseres, offensives Ergebnis zu erzielen.

Das Spiel gestalte sich anfangs mit Vorteil für die Gäste, Ludwigsburg machte Druck und zog davon. Nach dem ersten Viertel (15:29) kamen die Gastgeber mehr in Tritt, gelangten vor allem über die Defensive ins Spiel und gestalteten Viertel 2 ausgeglichener (14:17). Halbzeit zwei war ein Spiegelbild der ersten, Ludwigsburg dominierte das dritte Viertel, Weiterstadt gestaltete den vierten Spielabschnitt ausgeglichen bis zum Endstand von 95:65

Coach Dönges resumiert: „Alles in allem bin ich durchaus zufrieden. Wir entwickeln uns weiter. Das ist wichtig. Das Hinspiel am 07.11. verloren wir deutlicher, vor allem in der Art und Weise. Jetzt aber nähern wir uns an. Das ist gut. Ludwigsburg ist natürlich bekannt für die gute und aggressive Verteidigung .Trotzdem haben wir einfach zu viele Ballverluste. Gepaart mit einer schwachen Wurfquote waren aber nicht mehr als 65 Punkte drin. Daran werden wir arbeiten“

Es spielten: Lucas Deetjen (13 Punkte/ 2 Dreier), Kaleb McKenzie (12/1), Niklas Kitchens (11), Tom Rothermel (8), Tobias Holbach (6, 12 Rebounds), Ben Kirchner (5), Mateja Basic (5/1), Leander Müller (5), Yannis Gießelbach, Paul Zaschel.

 

PM: SG Weiterstadt