28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Südhessen: Mit einem Bein in den Playoffs

Doppelspieltag und doppelter Erfolg, besser konnte es nicht laufen für das Team Südhessen. Die Woche der Wahrheit für das JBBL Team endete mit zwei Siegen in Mainz und in Würzburg! Dementsprechend waren die Gesichter der Akteure mehr als glücklich. Die Mannschaft bot in beiden Nachholspielen die beste Saisonleistung an und machte einen riesigen Schritt in Richtung Playoffs!

Am Samstag war man zu Gast beim ASC Theresianum Mainz zum Nachholen der am 12. Januar ausgefallenen Begegnung. Das Spiel fing sehr zerfahren an. Doch ganz schnell fing sich die Mannschaft um den Kapitän Ben Kessler, der auch an diesem Wochenende ein wahrer Teamleader war. Das erste Viertel endete bereits mit 22:10 zugunsten der Gäste. Der Vorsprung wuchs stetig. Schon zur Halbzeit (44:22) war es klar , dass der Gast heute keine Punkte lassen würde. Auch in der zweiten Spielhälfte änderte sich wenig. Die Südhessen konnten durch eine aggressive Verteidigung und viele einfache Punkte das Spiel kontrollieren. Der Sieg zum Schluss mit 75:55 Zählern war mehr als verdient.

Am Sonntag ging es dann nach Würzburg, ebenfalls ein ursprünglich schon im Januar angesetztes Spiel. Beim Aufeinandertreffen zweier Tabellenführer erwartete man ein knappes und umkämpftes Spiel. Doch gleich nach den ersten paar Minuten war es klar, dass die Südhessen als Sieger vom Platz gehen würden. Die Gäste überrollten ihre Gegner förmlich und führten schon zur Halbzeit uneinholbar mit 58:34. Das Team ließ in den letzten beiden Vierteln nicht nach. Vor allem Isiah Cade und Georgios Papassalouros konnten mit ihren Vorstellungen überzeugen. Am Ende stand ein wahrer Kantersieg (94:55) auf dem Scoreboard .

Damit ist die weiße Weste bewahrt und die Mannschaft steht kurz vor der Teilnahme an den Playoffs. Coach Terzic zeigt sich glücklich nach dem Wochenende: „Glückwunsch an meine Jungens. Ich bin sehr glücklich über die Art und Weise wie wir die Spiele gewonnen haben. Das spricht für die tolle Entwicklung innerhalb der Mannschaft. Jetzt holen wir uns noch den letzten Sieg der uns auch den ersten Platz in der Runde garantiert. Die Jungens haben die Playoffs mehr als verdient.“

Für das Team Südhessen spielten in Mainz: Justus Arndt, Isiah Cade, Nicolas Deetjen, Ephrem Freitag , Samuel Gaim, Leo Gebauer, Michael Goeken, Nils Hensel, Ben Kessler, Emil Kropp, Georgious Papassalouros, Colin Sobiech (kein Scouting verfügbar).

In Würzburg spielten: Justus Arndt (3/1 Dreier), Isiah Cade (11), Nicolas Deetjen (6), Ephrem Freitag (6) , Samuel Gaim (2), Leo Gebauer (14), Nils Hensel (13), Ben Kessler (18/2), Emil Kropp (9/1), Georgious Papassalouros (8), Colin Sobiech (4/1), Vincent Spahn.

 

PM: SG Weiterstadt