15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Wedel: Vorrundenende in Rostock

Das Endergebnis in Rostock gab es auf den ersten Blick nicht her: „Ich würde sagen, das war vielleicht unsere bisher beste Saisonleistung“, sagte Wedels Trainer Stephan Blode nach der 58:76-Niederlage seiner Mannschaft am letzten Vorrundenspieltag in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Lange blieb die Partie eng, „wir waren immer auf Schlagdistanz dran“, so Blode, der die Begegnung in Mecklenburg als „JBBL-Spiel auf echt gutem Niveau“ einstufte.

Gegen Ende des dritten und zu Beginn des vierten Abschnitts setzten sich die Rostocker Gastgeber ab – auch da die Rister ihre Würfe nicht mehr trafen und die Hausherren ihre Stärken ausspielten. „Rostock ist eine sehr gute Mannschaft“, so Blode. Der Blick auf die statistische Auswertung unterstrich es: Fünf Rostocker erzielten eine zweistellige Ausbeute, „sie haben die Offensive auf viele Schultern verteilte“, zollte der Wedeler Trainer dem Gegner seine Hochachtung. In Gelb-Grün wartete Yann-Donel Mbodjé mit herausragenden Werten auf, kam auf 20 Punkte und packte 15 Mal beim Rebound zu. „Er steigert sich von Spiel zu Spiel“, freut sich Blode über die Entwicklung des 15-jährigen Innenspielers.

Nach dem Ende der Vorrunde, die die Rister als Tabellenfünfter abschlossen, geht es in der Relegationsrunde weiter – zunächst aber gibt es ein freies Wochenende. „Wir trainieren ganz normal weiter und wollen weiter an den Sachen arbeiten, die wir besser machen müssen“, kündigte der Rist-Trainer an. Für die kommenden Aufgaben sei er zuversichtlich und guter Dinge, betonte Blode.

  • SC Rist (Punkte): Mbodjé (20), Bade (11), Fargel (8), Freyer, Gehrmann (je 4), Jeß, de Heer (je 3), Haddad (2), J. Bom, Feichtinger, Höhne (je 1), Thias.

PM: SC Rist Wedel