24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Weißenfels: JBBL-Team peilt zwei Heimsiege an

Das erste Saisonziel ist verpasst, nun will die U16 der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA) den Frust in Energie umwandeln. Zum Abschluss der Vorrunde in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) sind zwei Heimsiege gegen die SG Junior Löwen Braunschweig (Freitag, 19 Uhr, Ballsporthalle Sandersdorf) und die Sartorius Youngsters Göttingen (Sonntag, 12 Uhr, 31. Schule Leipzig) fest eingeplant.
Im Erfolgsfall würde sich das Team von Trainer Darren Stackhouse mit einer dann ausgeglichenen Bilanz auf Platz vier katapultieren und eine exzellente Ausgangsposition für die Relegation verschaffen, da die Siege gegen die anderen Relegationsteilnehmer mitgenommen werden. Die letzte Chance auf das Erreichen der Hauptrunde und damit den vorzeitigen Klassenerhalt hatte die MBA am zurückliegenden Wochenende mit der 87:101-Niederlage in Gotha verpasst.
Dieses Spiel, versichert Stackhouse, ist abgehakt. Der Amerikaner neigt nicht zum Lamentieren, auch wenn der Ausfall von Leistungsträgern – Carlos Domke fehlte in Jena, Matteo Kossira gegen Dresden – sicher eine Rolle dabei gespielt haben dürfte, dass Rang drei schon vor dem letzten Vorrunden-Wochenende außer Reichweite geriet. Die Spiele der MBA boten einiges an Spektakel, zeigten aber immer wieder auch dieselben Mängel auf.
Gegen Braunschweig, das seine bisherigen Partien mit mindestens 59 Punkten Abstand (!) verlor, hofft Stackhouse nun darauf, dass seine Spieler Selbstvertrauen tanken können. Tritt seine Mannschaft von Beginn an dominant auf, lässt sich auch die Einsatzzeit gleichmäßig verteilen. Kniffliger wird für die MBA die Aufgabe am Sonntag. Zwar verloren die Göttinger nach ihrem überraschenden 82:77-Auftaktsieg in Gotha drei ihrer folgenden vier Partien, doch sie haben mit Gaston Nguyen und Mats Töllner zwei Unterschiedsspieler auf den Guard-Positionen. Unter dem Korb sollte die MBA Vorteile generieren können. Der Einsatz des am Fuß verletzten Mika Siegert ist noch fraglich.
Das sagt der Trainer:
„Wir starten mit dem klaren Ziel ins Wochenende, beide Partien zu gewinnen. Auch wenn die Braunschweiger ihre bisherigen Spiele sehr hoch verloren, sollten wir sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Göttinger haben in Nguyen einen der besten Point Guards der Liga. Wir müssen ihn unter Kontrolle halten und in der Offensive unsere Größenvorteile nutzen.“
PM: MBA gGmbH