28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Bonn/Rhöndorf: Drittes Saisonspiel mit unterschiedlichen Vorzeichen

eim dritten Saisonspiel der Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga tritt das Team Bonn/Rhöndorf mit unterschiedlichen Vorzeichen an. In der NBBL kämpft die Kooperationsmannschaft bei der s.Oliver Würzburg Akademie um den ersten Saisonsieg, während das JBBL-Team im DragonDome am Menzenberg auch im dritten Saisonspiel gegen ASC Theresianum Mainz ungeschlagen bleiben möchte.

NBBL-Spiel in Würzburg

Auch wenn zwei Niederlagen zum Saisonstart natürlich nicht der beste Auftakt in eine neue Spielzeit bedeuten, konnte NBBL-Trainer Philipp Stachula aus dem letzten Spiel gegen Düsseldorf viel positives ziehen: „Wir sind deutlich konzentrierter und engagierter aufgetreten als noch im ersten Spiel gegen Trier. Wir wurden zwar leider nicht mit einem Sieg belohnt, müssen aber diese Intensität auch im weiteren Saisonverlauf auf das Parkett bringen, um uns als Team und individuell weiterzuentwickeln.“ Die nächste Chance auf den ersten Sieg bietet sich dem Team Bonn/Rhöndorf am Sonntag (24.10. um 13 Uhr) bei der s.Oliver Würzburg Akademie, welche ebenfalls noch auf den ersten Erfolg in der neuen Spielzeit wartet. Die Forwards Elijah Ndi und David Gerhard sind bislang die korbgefährlichsten Würzburger Spieler. Ndi legt mit 21,5 Punkten und 10,0 Rebounds aktuell sogar durchschnittlich ein Double-Double auf, Gerhard kratzt mit 11,0 Punkten und 8,0 Rebounds ebenfalls am statistischen Doppel.

JBBL-Spiel gegen Mainz

Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen ist das JBBL-Team Bonn/Rhöndorf besser in die Saison gestartet. In der kurzen, nur sechs Spiele umfassenden Vorrunde, sind Erfolge zu Saisonbeginn wichtig, um sich frühzeitig als eine von drei Mannschaften pro Gruppe für die Hauptrunde und dadurch die Playoffs zu qualifizieren. Auch das Teilnahmerecht für die JBBL-Spielzeit 2022/23 würde mit dem Erreichen der Hauptrunde gesichert. Um sich weiter in der oberen Tabellenhälfte platzieren zu können, wäre ein Sieg im Heimspiel gegen den bisher noch erfolglosen ASC Theresianum Mainz von großem Vorteil. Unterschätzen darf man den kommenden Gegner jedoch trotzdem nicht. Mit Jordan Thibodeaux (18,0 Punkte pro Spiel), Erik Neunhöffer (14,0) und Leonas Camposeo (10,3) punkten drei Spieler im Schnitt zweistellig.

Der Hochball im DragonDome am Menzenberg ist für Sonntag (24.10.) um 11 Uhr angesetzt.

Zuschauer 

Zu den Spielen des Team Bonn/Rhöndorf im DragonDome am Menzenberg sind maximal 50 Zuschauer erlaubt. Für den Zutritt zur Halle gilt die 3G-Regel.

 

PM: Telekom Baskets Bonn

Bildunterschrift: Das Team Bonn/Rhöndorf (schwarze Trikots) beim Gastspiel in Gießen.

Foto: Gießen 46ers