15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Hamburg Sharks: Siegesserie endet gegen Münster

Am Sonntag trafen in Hittfeld die bisher ungeschlagenen Teams der Sharks Hamburg und UBC/SCM Baskets Münsterland aufeinander. Dabei verschliefen die Gastgeber den Start und lagen schnell mit 2:8 hinten. In der 5. Minute setzte Frederik Börner-Kleindienst mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf ein erstes Ausrufezeichen. Die Haie kamen nun besser ins Spiel und konnten nach weiteren vier Minuten erstmals in Führung gehen (16:15). Diese verteidigten die Gastgeber auch zu Beginn des 2. Viertels (23:21), ehe die Münsterländer einen 13:0-Lauf aufs Parkett legten. Nach der erforderlichen Auszeit konnten die Sharks den Lauf zwar stoppen, jedoch den Abstand bis zur Pause nicht mehr nennenswert verkürzen (33:43).

Nach dem Seitenwechsel gelang beiden Teams zunächst nicht viel (38:49). Wie schon am letzten Spieltag eröffnete Titus Warthorst die Aufholjagd. Er steuerte 4 Punkte, Frederik Börner-Kleindienst weitere 7 Punkte zum 11:0-Lauf der Gastgeber bei. Nach 28 Minuten stand es folglich 49:49. Bis zum Ende des 3. Viertels konnten die Haie dann sogar eine knappe Führung erarbeiten (56:54). Doch schon in der ersten Minute des letzten Spielabschnittes schockten die Gäste die Sharks mit zwei Dreipunktewürfen in Folge (56:59). Und wieder waren es die Haie, die einen Vorsprung der Gegner hinterherlaufen mussten. Fünf Minuten vor Schluss war der Vorsprung der Münsterländer auf sechs Punkte angewachsen (60:66). Und erneut kämpften sich die Sharks mit sieben Punkten in Folge zurück (67:66). Diesen knappen Vorsprung verteidigten die Gastgeber sogar bis zur letzten Spielminute (71:70). Bei einem Spielstand von 71:71 bekamen die Münsterländer durch einige Missverständnisse im Team der Sharks doch noch ihre Chance auf den Sieg an der Freiwurflinie. Bei 4 von 4 Treffern an der Linie gelang es den Münsterländern, den Sharks ihre erste Saisonniederlage beizufügen. So gingen die Münsterländer als mit einem knappen Sieg bei 71:75 vom Platz. Dieses Spiel hätte genauso auch anders herum aussehen können. Ein Spiel von 2 Teams auf Augenhöhe. Erfolgreichster Werfer der Haie war Titus Warthorst (19), dicht gefolgt von Frederik Börner-Kleindienst (18).

„Wir profitieren heute von der Erfahrung aus einigen Spielsituationen, mit dem wir bisher nicht konfrontiert waren. Jetzt gilt es daraus den Profit zu schlagen und es gegen Metropol am nächsten Sonntag gar nicht erst dazu kommen zu lassen.“ so Coach Lars Mittwollen.

Das Team der Sharks: Jakob Strade, Fabian von Corvin, Thies Boese, Jakob Quandt, Titus Warthorst, Lenny Liedtke, Tjark Lademacher, Enjo Behrens, Jacob Lange, Lovis Schmidt, Jannis Willner und Frederik Börner-Kleindienst.

Am kommenden Sonntag (09.12.2018) wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Sharks. Sie müssen in Bochum gegen die Metropol Young Stars Ruhr antreten, die bisher beide Hauptrundenspiele für sich entscheiden konnten und die Tabelle anführen.

 

PM: Hamburg Sharks