24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR tba
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

JBBL Preview: „Do or die“ in den Playdowns

Nur noch ein Sieg, und die Gewinner des 1. Spieltags der ersten Playoff-Runde haben den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Am ehesten die Chance, dies zu vereiteln, scheinen die Metropol YoungStars Ruhr und der DBV Charlottenburg zu haben. Sie verloren ihre Auswärtsspiele bei den Berlin Tigern und den Sharks Hamburg jeweils relativ knapp und haben nun am Wochenende vor heimischem Publikum die Chance, die Serien zum 1:1 auszugleichen. In der Süd-Hälfte der Playoffs gab es am vergangenen Wochenende sogar zwei Auswärtssiege – was bedeutet, dass das Team Südhessen (gegen IBA München) und die HAKRO Merlins Crailsheim (gegen den TSV Bayer Leverkusen) am Sonntag auf heimischem Parkett mit einem Sieg den Einzug in die zweite Playoff-Runde perfekt machen können. 

Alle Paarungen des Wochenendes im Norden und im Süden auf einen Blick

 

Einfache Rechnung in den JBBL-Playdowns: Die Sieger der ersten Spiele können mit einem weiteren Erfolg den Klassenerhalt und die damit verbundene sportliche Qualifikation für die kommende Saison perfekt machen, die Verlierer können nur mit einem Sieg ein drittes und entscheidendes Spiel in ihren Serien erzwingen. Die beste Ausgangsposition, um auch 2019/20 in der JBBL vertreten zu sein, haben die Baltic Sea Lions und die PS Karlsruhe Lions, die am vergangenen Wochenende in der Fremde gewannen und nun in eigener Halle mit dem zweiten Sieg gegen die MBC Jungwölfe (Sea Lions) bzw. die Phoenix Hagen Youngsters (Karlsruhe) alles klar machen. In allen anderen Serien haben sich die Hausherren zum Auftakt jeweils mehr oder weniger deutlich durchgesetzt und gehen deshalb auch als Favoriten in die zweite Partie.

Alle Paarungen des Wochenendes im Norden und im Süden auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH / JF