28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

NBBL Preview: Nur Bremerhavens Abstieg ist besiegelt

Noch zwei Spieltage sind in der NBBL-Hauptrunde A zu spielen, und noch sind viele Fragen offen:  Geht Vizemeister YOUNG RASTA DRAGONS im Norden als Hauptrundenerster in die Playoffs? Wo landet Champion ALBA BERLIN? Und ist die Porsche BBA Ludwigsburg wirklich so gut, wie ihre aktuelle Bilanz im Süden von zehn Siegen und nur einer Niederlage verspricht?

Klar ist bislang schon: Die Eisbären Bremerhaven werden aus der A-Gruppe absteigen, bislang nur ein Sieg war in der Endabrechnung zu wenig. Der Vorletzte Hamburg Towers muss seine beiden nächsten Spiele gegen Münster und Berlin gewinnen. Gleichzeitig müsste Leverkusen gegen Berlin und Paderborn verlieren. In dieser Konstellation würde der gewonnene direkte Vergleich gegen die Rheinländer ausschlaggebend sein, und Hamburg würde doch noch die Playoffs erreichen. Spitzenreiter YOUNG RASTA DRAGONS gastiert bei den Gartenzaun24 Baskets Paderborn, Verfolger Baskets Juniors Oldenburg bei Absteiger Bremerhaven. 

Im Süden heißt es in der Abstiegsfrage „Einer von dreien wird überleben“: Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Bilanz 2/10), die NINERS Chemnitz Academy (3/8) und der TSV Tröster Breitengüßbach/freakcity academy (3/7) machen die beiden sportlichen Absteiger unter sich aus. Die schlechtesten Aussichten hat der Tabellenletzte Gießen, der am Samstag ausgerechnet Primus Porsche BBA Ludwigsburg empfängt. Ein Sieg der Hessen wäre eine kleine Sensation, würde ihnen aber wahrscheinlich einen Boost im Abstiegskampf verleihen. In die Karten könnte den Gießenern spielen, dass sich Ludwigsburg zweiteilen muss: Am Samstag um 15:30 Uhr spielt das junge ProB-Team – das überwiegend aus NBBL-Akteuren besteht – gegen Villingen-Schwenningen, um 16 Uhr steht das NBBL-Spiel in Gießen an. Zudem plagen die jungen Akademiker akute Verletzungssorgen. Chemnitz erwartet zum Heimspiel KICKZ IBAM München (8/3), Güßbach reist zum Tabellenfünften Medipolis SC Jena (6/6). 

Auf- und Abstiegsrunde: Spitzenspiel zwischen Metropol und Braunschweig

In der Aufstiegsrunde Nord herrscht ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Den Ersten RheinStars Köln trennen vom restlichen Trio nur zwei Punkte. Köln und die Sartorius Juniors haben noch zwei, das Team BonnRhöndorf und die Berlin Braves Baskets noch ein Spiel zu absolvieren. Am Wochenende empfängt Berlin die Bonn-Rhöndorfer und Göttingen Köln. Am kommenden Wochenende kommt es dann noch zum Rückspiel zwischen Domstädtern und Hessen. 

Im Süden steht an diesem Wochenende nur die Partie zwischen TORNADOS FRANKEN (1/2) und die VfL Kirchheim Knights (0/4) auf dem Programm. Angeführt wird die Tabelle von ratiopharm ulm (3/0) und Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS (3/1). 

In der Abstiegsrunde steht der dritte Spieltag (von acht) auf dem Programm. Im Norden kommt es zum Spitzenspiel zwischen den beiden punktgleichen Teams Metropol Baskets Ruhr und SG Junior Löwen Braunschweig (je 7/1). Der Dritte ROSTOCK SEAWOLVES (6/2) will mit einem Sieg bei Phoenix Hagen (3/5) Anschluss an die Tabellenspitze halten. In der Gruppe Süd ist die Orange Academy (6/2) erpicht darauf, den Abstand zu Spitzenreiter VR-Bank Würzburg Baskets Akademie (9/0) zu verkürzen. Ulms Sieg Nummer sieben soll beim USC Heidelberg her.

sporttotal.tv, der Bewegtbild-Partner der NBBL gGmbH, zeigt am Wochenende NBBL-Spiele im Livestream. Zum Programm geht es hier entlang.

Alle Paarungen des kommenden Spieltags und die Tabellenstände gibt es hier zum Durchswipen.

PM: NBBL gGmbH / JF