17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

NBBL Review: Hagen siegt dank 35 Zdravevski-Punkten bei Primus Paderborn

Jede Menge Action herrschte am Wochenende in den NBBL-Hallen der Republik: Am ersten Spieltags-Wochenende nach der Winterpause waren alle Teams motiviert, sich den „Weihnachts-Rost“ aus den Gliedern zu schütteln…

Nichts wurde es mit einem Heimsieg für den TSV Bayer Leverkusen in der Partie gegen die Hamburg Towers. Die Gäste aus dem hohen Norden gewannen beim Tabellenzweiten überraschend deutlich mit 76:59 und verbesserten ihre Bilanz auf fünf Siege und drei Niederlagen. Vor allem offensiv lief bei den Farbenstädtern, die normalerweise 75,0 PpS erzielen, nichts viel zusammen. Das Genick brach ihnen das dritte Viertel, welches die Hamburger mit 25:15 gewannen – die Vorentscheidung. Linus Hoffmann war der überragende Akteur bei den Towers: Er kam am Ende auf 25 Punkte und 13 Rebounds. Durch die Niederlage ist der Rückstand von Bayer auf Spitzenreiter ALBA BERLIN auf vier Punkte angewachsen. Die Hauptstädter taten sich derweil beim Tabellenvorletzten Science City Jena unerwartet schwer und siegten nach einem Kraftakt mit 95:90.

Der Spieltag in der Hauptrunde A Nord und Süd sowie die aktuellen Tabellenstände auf einen Blick

 

 

In der Hauptrunde B zieht das Team Südhessen in der Gruppe Süd-West weiter unbeirrt seine Kreise an der Tabellenspitze. Am Wochenende gewannen die Hessen bei Verfolger ratiopharm ulm mit 79:71, holten dabei einen 12-Punkte-Rückstand nach dem ersten Viertel (16:28) auf. In den zweiten zehn Minuten hatten die Gäste dann nämlich ihren defensiven Fokus gefunden und erlaubten den Hausherren in dieser Phase nur sechs Zähler.

In der Gruppe Nord-West haben die Phoenix Hagen Juniors die Tabellenkonstellation noch spannender gemacht, als sie ohnehin schon war: Bei Spitzenreiter Uni Baskets Paderborn siegten die Westfalen mit 86:80 und fügten den Paderstädtern die zweite Saisonniederlage zu. Hagen weist nun – wie Münster und Düsseldorf – eine ausgeglichene Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen auf. Matchwinner für die Feuervögel war Daniel Zdravevski mit 35 Punkten (10/10 Freiwürfe); Paderborns Topscorer Peter Hemschemeier (25,5 PpS) blieb mit 21 Zählern etwas unter seinem Saisonschnitt. Im direkten Duell der beiden anderen Verfolger hatte sich Münster am Sonntag gegen Düsseldorf mit 73:54 durchgesetzt.

Der Spieltag in der Hauptrunde B sowie die aktuellen Tabellenstände auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH