24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR tba
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Paderborn: Zwei Siege für den Nachwuchs

In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) hat die U19 der Uni Baskets Paderborn die Hauptrunde mit einem Sieg abgeschlossen. Das Team von Werner Gorsky schlug die Baskets Juniors Oldenburg mit 84:80 (39:46).
Die Entscheidung fiel erst im letzten Viertel, das die Hausherren mit 25:17 für sich entscheiden konnten. Nach 30 Minuten hatten die Niedersachsen noch mit 63:59 geführt. Gorsky setzte insgesamt elf Akteure ein. Alle Paderborner kamen auch zu Korberfolgen. Matei Bodea (20 Punkte; 6/8 Zweier) und Vincent Neugenbauer (17; 7/9) trafen mit guten Quoten. Auch Fynn Bunte (11) wurde zweistellig notiert. Jan Bergen lieferte das komplette Paket ab.

„Ich bin insgesamt zufrieden. Ich konnte die Einsatzzeiten breit streuen. Alle haben ihren Teil zum Sieg beigetragen“, resümierte Gorsky, der auf Leistungsträger Leo Döring hatte verzichten müssen.

Die Uni Baskets sind nun als Gruppensieger gemeinsam mit Phoenix Hagen in die Play-Off-Qualifikationsrunde eingezogen. Weil die Partien gegen die Volmestädter in der Normalrunde jedoch verloren gegangen waren, starten die Paderborner mit der Hypothek von 0:4 Punkten in die Zusatzrunde. In dieser trifft das Gorsky-Team jeweils zweimal auf die Dresden Titans und die Berlin Tiger Kreuzberg. Im ersten Spiel haben die Uni Baskets am Sonntag, 9. Februar, die Titans zu Gast.

In der Relegationsrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) hat die U16 der Uni Baskets mit dem 76:51 (40:24)-Erfolg bei den Eisbären Bremerhaven ihre Ansprüche auf einen Play-Off-Platz untermauert.

Bei den Nordlichtern ließen die Gäste nie einen Zweifel am Sieger der Begegnung aufkommen. Das Team von Nikola Milosevic gewann alle Viertel und führte auch beim Seitenwechsel bereits mit 40:24. Mit einer aufmerksamen Verteidigungsleistung zwangen die Paderborner die Eisbären zu insgesamt 28 Ballverlusten und bekamen selbst 17 Ballgewinne gutgeschrieben. Zudem wurden die Rebounds klar kontrolliert.

Sebastian Morgenstern (17 Punkte/18 Rebounds) unterstrich erneut sein gute Form. Auch Jannis Ridder (16) und Christpher Frey (14) trafen zweistellig. Kendrick Ejeagwu sammelte bei seinem Comeback 12 Abpraller ein.

Am Sonntag, 9. Februar, haben die Uni Baskets den SC Rist Wedel zu Gast. Anwurf in der Sporthalle des Reismann-Gymnasiums ist bereits um 10 Uhr.

 

PM: Uni Baskets Paderborn